Direkt zum Inhalt
Fronius und Solarwatt kooperieren – zur Partnerschaft gehört auch die Aufnahme von Partnerprodukten in das eigene Portfolio.

Fronius und Solarwatt kooperieren

18.07.2017

Im Zuge der Kooperation von Solarwatt und Fronius wurden eine globale Vertriebskooperation sowie gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten vereinbart.

Solarwatt, Anbieter von Photovoltaik-Anlagen, und Fronius Solar Energy, weltweit operierender Lösungsanbieter im Bereich Erneuerbare Energien, werden künftig zusammenarbeiten. Die Partnerschaft beinhaltet eine globale Vertriebskooperation, die Aufnahme von Partnerprodukten in das eigene Portfolio und gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten.

Solarwatt bietet ab sofort die Fronius-Wechselrichter an. Sie ergänzen u.a. die Solarwatt-Komplettpakete sowie den skalierbaren Stromspeicher MyReserve Matrix, der Anwendungen bis in die Megawattklasse erlauben wird.

Wie auch das Vorgängermodel wurde der Matrix-Speicher mit dem renommierten ees Award prämiert.

Im Gegenzug baut Fronius auf die Speicherexpertise von Solarwatt. In Zukunft wollen die Kooperationspartner auch gemeinsame Energielösungen entwickeln.

Die Zusammenarbeit der beiden Firmen betrifft aktuell die DACH-Region, UK, Italien und Australien. Weitere Länder kommen nach und nach hinzu.

Solarwatt-Geschäftsführer Detlef Neuhaus: „Fronius und Solarwatt haben viele hochinteressante Anknüpfungspunkte und ein Produktportfolio, das sich gut ergänzt. Bisher haben wir unser Angebot vor allem auf Privathaushalte ausgerichtet.“

Neuhaus weiter: „Mit den Fronius-Wechselrichtern und unserem neuen MyReserve Matrix können wir nun auch Gewerbebetrieben, die PV-Anlagen in höheren Leistungsklassen benötigen, maßgeschneiderte Lösungen anbieten. Installateure oder Stadtwerke können sich damit neue Kundengruppen erschließen.“

Martin Hackl, Leiter der Business Unit Fronius Solar Energy: „Für Fronius bedeutet die Kooperation mit Solarwatt heute die perfekte Ergänzung zum bereits bestehenden Speicherportfolio rund um den Hybridwechselrichter Fronius Symo Hybrid und ermöglicht Kunden, sowohl einphasig als auch dreiphasig, den Heimspeicher-Einstieg mittels eines Fronius Standard-Wechselrichters, wie etwa dem Fronius Primo oder dem Fronius Symo.“

Die Business Unit Solar Energy des österreichischen Unternehmens Fronius (Firmensitz in Pettenbach) hat sich ein klares Ziel gesetzt: Es konzentriert sich auf Lösungen, um Sonnenenergie kosteneffizient und intelligent zu erzeugen, zu speichern, zu verteilen und zu verbrauchen.

Solarwatt bietet seit mehreren Jahren Komplettpakete an, die die dezentrale Energieversorgung mit sauberem Solarstrom ermöglichen. Sie enthalten Premium-Solarmodule mit Glas-Glas-Technologie, ein intelligentes Energiemanagement sowie das gesamte Zubehör.

Hinzu kommt wahlweise ein MyReserve-Stromspeicher oder eine Warmwasser-Wärmepumpe. Die Betreiber der Solarwatt PV-Anlagen sind mit 30 Jahren Garantie und der kostenlosen Versicherung KomplettSchutz u.a. gegen Minderertrag, Wetterschäden oder Diebstahl abgesichert.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

EVN bietet mit Joulie ein Online-Beratungsportal für Photovoltaik an
Aktuelles
22.02.2018

Besonders richtet sich das Beratungs- und Konfigurationsportal an Einfamilienhausbesitzer.

Entwicklung der Photovoltaik in Österreich
Aktuelles
15.02.2018

Der Bundesverband Photovoltaic Austria (PVA) rechnet mit einem Rekordjahr 2018 in Österreich. Durch die Einberechnung des Eigenverbrauchs der Anlagen können mit dem gesetzlich vorgeschriebenen ...

Der Windkraftausbau hat in der EU im Vorjahr einen neuen Rekord erreicht.
Aktuelles
14.02.2018

Die installierte Leistung stieg um rund 16.000 Megawatt, rund zwölf Prozent des Stromverbrauchs der EU konnten durch Windenergie gedeckt werden.

Die US-Regierung will in Zukunft erneuerbare Energien geringer fördern.
Aktuelles
05.02.2018

Die US-Regierung will die staatliche Förderung der erneuerbaren Energien stark kürzen. Präsident Donald Trump will verstärkt auf fossile Energieträger setzen.

Oberösterreichische Kooperation: abatec-Geschäftsführer Christian Nuck und my-PV-Geschäftsführer Gerhard Rimpler mit dem neuen AC•THOR.
E-Technik
19.12.2017

Der PV-Power-Manager AC•THOR ist ein in Österreich entwickeltes und auch produziertes Gerät.

Werbung