Direkt zum Inhalt

Frisch aus der Gerüchteküche: Deutscher Bundeliga-Sender Arena soll "praktisch tot" sein

05.07.2007

Laut "mehrerer Quellen in der Branche" seien "weitreichende Sub-Lizenzierungen an Premiere" geplant, so die Zeitung. Premiere werde die Bundesliga künftig wieder selbst produzieren und im Pay-TV live zeigen. "Der Sender Arena ist damit praktisch tot", heißt es in der SZ.

Gleichzeitig soll die Bundesliga-Redaktion bei Arena weitgehend aufgelöst werden. Für die Kunden ändere sich dadurch wenig, heißt es weiter. Arena-Abonnenten könnten dann auf Premiere Fußball schauen. Die Pay-TV-Rechte dafür wird Premiere von Arena kaufen.

Ein Kommentar war weder von Premiere noch von Arena und deren Muttergesellschaft Unitymedia zu erhalten. Es seien aber nur noch Einzelheiten zu klären, weiß die SZ. Bernhard Heitzer, Präsident des Bundeskartellamts, geht davon aus, dass der Fall "Mitte Juli entschieden" werde. Heitzer bezieht sich damit auch auf eine geplante Vertriebskooperation zwischen Premiere und Arena in Sachen Satellitenvermarktung, die vom Kartellamt wegen Wettbewerbsbedenken gestoppt wurde.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
11.08.2011

Auf 1.350 qm wird Cosmos seine inzwischen dritte Dependance im EKZ Arena Mattersburg eröffnen. Der (Wunsch-)Eröffnungstermin ist im Oktober, sofern mit den Umbauten bis dahin alles klappt – eine ...

Branche
07.06.2011

Im Herbst soll, geht es nach Arena 2000-Chef Werner Gruber, die nächste Erweiterungsrunde von Cosmos NEU anstehen. Zwei konkrete Projekte würde man derzeit prüfen, so Gruber. Welche genau, darüber ...

Consumerelectronic
11.11.2010

Pay-TV-Sender Sky konnte im dritten Quartal einen Nettozuwachs von 45.000 Abonnenten verbuchen und zählt nun insgesamt 2,521 Millionen Kunden. Besonders gut lief übrigens das HDTV-Geschäft. Dank ...

Consumerelectronic
14.10.2010

Just am österreichischen Nationalfeiertag wird der neue Pay-TV-Anbieter seinen Regelbetrieb starten. Mit diesem Tag beginnt auch der kostenlose Gratis-Testzeitraum (ein Monat) zu laufen, für den ...

Consumerelectronic
15.09.2010

Unter der Dachmarke AustriaSat startet die luxemburgische M7 Group ein neues Pay TV-Angebot in Österreich. Ab Mitte Oktober soll das Angebot all jenen 1,8 Mio. Haushalten zur Verfügung stehen, die ...

Werbung