Direkt zum Inhalt

Frechheit bringt Kunden: Euronics trägt Media Markt die Kunden vor der Nase weg

03.10.2013

Während die deutschen Media Märkte gestern ihre „Wir-sind-dann-mal-kurz-weg-aber-kommen-eh-wieder“-Abverkaufs- und Wiedereröffnungskampagne durchzogen (heute ist in Deutschland Feiertag, Anm.), nutze Euronics die Gunst der Stunde, dem Großflächen-Riesen so manch enttäuschte Kunden abzujagen. Nicht alle hatten’s nämlich mitbekommen und standen vor geschlossen Türen. 

Um diese dort nicht im Regen stehen zu lassen, besann sich die Verbundgruppe bestem Guerilla-Marketing und packte seine Technik-Sänfte aus. Um zu beweisen, dass Kunden wortwörtlich auf Händen getragen werden sollten, wurden diese mit eben dieser Sänfte von mehreren Trägern zum benachbarten Euronics-Händler getragen. Das Ganze standesgemäß inklusive begleitendem Entertainment-Programm.

 

Morgen ist allerdings wieder Schluss mit Lustig, dann feiert Media Markt nämlich große Neueröffnung, mit jeder Menge „Schnäppchen“ versteht sich.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Vorstandschef Berhard Düttmann macht jetzt ernst: der Umbau bei Media-Saturn beginnt.
Branche
05.08.2020

Die Media-Saturn-Mutter plant einen radikalen Kahlschlag. Bis zu 3.500 Jobs könnten wegfallen und Filialen geschlossen werden teilte Ceconomy mit. Davon betroffen wäre vor allem das „europäische ...

Die Filiale in Parndorf soll noch heuer öffnen.
Branche
26.06.2020

Noch in diesem Jahr wird der rote Elektroriese seine Filiale im Parndorfer Shoppingpark PADO eröffnen. Schon jetzt wird online nach Mitarbeitern gesucht.

Media-Saturn-Mutter Ceconomy beantragt Staatshilfe.
Branche
29.03.2020

Media-Markt-Saturn schickt nicht nur ...

Branche
14.10.2014

Media-Saturn will schneller auf Angebot und Nachfrage reagieren können, aufgrund der Preissprünge im Internet. Darum setzt der Elektrohändler verstärkt auf elektronische Preisschilder – jetzt auch ...

Branche
24.09.2014

Der Besucherschwund war schon in den Messehallen kaum zu übersehen, jetzt ist er auch offiziell: 7.052 Besucher, also um rund 1.400 weniger als im Vorjahr (8.425), beehrten den herbstlichen ...

Werbung