Direkt zum Inhalt

Foto-Dramen: Agfa schließt zum Jahresende, Kodak macht schweren Verlust

19.10.2005

Die Rettung des deutschen Traditionsunternehmens Afga-Photo ist gescheitert. Das Übernahmeangebot für den insolventen Betrieb durch den englischen Fotoautomaten-Betreiber Photo-me wurde von der Agfa-Geschäftsführung abgelehnt, weil die Briten vor allem keine Arbeitsplatzgarantie abgeben konnten. Nun steht man in Verhandlungen mit Interessenten, die zumindest Teile des einstigen Foto-Imperiums übernehmen wollen. Die Einstellung der Produktion zum Jahresende ist bei Afga-Photo schon beschlossene Sache.

Nicht viel rosiger ist die Situation beim weltgrößten Fotohersteller Eastman Kodak, dessen Umstellung auf digitale Produkte „mit dem rasanten Rückgang der traditionellen Fotoprodukte nicht Schritt halten konnte“ (siehe dazu auch den Elektrojournal Online-Bericht: Schmerzhafter Wandel: Eastman Kodak fährt Digicam-Produktion zurück). Womit man den Verlust von einer Milliarde Dollar (826 Mio. Euro) im dritten Quartal erklärte. Lichtblick: Die Umsätze im digitalen Bereich überstiegen erstmals jene im analogen. Die mit massivem Personalabbau verbundenen Restrukturierungsmaßnahmen, die ja auch bei Kodak Österreich in den letzten Jahren zu Standort-Schließungen führten, werden jedenfalls fortgesetzt.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

E-Technik
15.05.2019

Innerhalb von 46 Sekunden war der diesjährige Fördertopf der bundesweiten Speicherförderung geleert. Der Unmut in der Branche ist groß: man hofft, dass die Regierung aus diesem „Desaster“ lernt. ...

Multimedia
15.05.2019

Kommende Woche (21.5.) macht die KulturTour von Agfeo in Wien Station. In Schönbrunn kann man dann nicht nur die neusten Agfeo-Produkte kennenlernen sondern auch den Veranstaltungsort, das Schloss ...

Branche
15.05.2019

Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) klagte im Auftrag des Sozialministeriums die MS E‑Commerce, die den Versand- und Internet-Einzelhandel für Media-Saturn betreibt. Das Oberlandesgericht ...

Während die Zeit vergeht, müssen immer mehr stationäre Händler zusperren. Sie können mit den Preisen im Online-Handel nicht mithalten.
Branche
15.05.2019

Für den Wiener Handel werden die Auswirkungen des Online-Handels immer gravierender – immer mehr Jobs und Betriebe sind in Gefahr. Handelsobmann Rainer Trefelik fordert die Politik auf, endlich ...

Der kompakte IR-Laser Osram Bidos PLPVQ940A dient dazu, mobile Anwendungen mit Gesichtserkennung auszustatten.
E-Technik
14.05.2019

Multi-Channel-Distributor RS Components hat sein erstes Produkt aus der Bidos-Produktfamilie von Osram Opto Semiconductors ins Sortiment aufgenommen.

Werbung