Direkt zum Inhalt

Flat-TVs: Olympische Sommerspiele lassen Engpässe für 2008 erwarten

25.07.2007

Weil die Kapazitäten nicht entsprechend angepasst werden können, stehen den Flat-TV-Produzenten Engpässe ins Haus, berichtet das IT-Portal DigiTimes. Als erste Anzeichen für die drohende Lieferknappheit orten Panel-Hersteller AU Optronics (AUO), Chi Mei Optoelectronics (CMO), Chunghwa Picture Tubes und HannStar Display die frühen Kundenanfragen über die Lieferbedingungen im kommenden Jahr.

CMO etwa rechnet allein bei seinen Panel-Verkäufen im TV-Segment mit einem Plus von 40 Prozent. Bei AUO rechnet man für 2008 ebenfalls mit einem kräftigen Nachfrageschub. Bei HannStar ist man der Meinung, dass sich die Engpässe im Monitorbereich noch verschärfen werden. Unter anderem würden die Olympischen Spiele in Peking für eine steigende Nachfrage bei kleinen und mittleren Panels sorgen, zitiert DigiTimes HannStar-President David Joe.

Wie stark die Lieferengpässe im kommenden Jahr ausgeprägt sein werden, hängt aber vor allem vom Verlauf des Weihnachtsgeschäfts ab. Sollten sich Flachbildschirme gut verkaufen, würden sich die Lager der Hersteller entsprechend leeren und die Nachfrage nach Panels fiele in den kommenden Monaten noch höher aus.

Starke Auswirkungen auf die verkaufte Stückzahl dürfte jedenfalls der anhaltende Preisverfall etwa bei LCD-Fernsehern haben. So rechnet Loewe im laufenden Jahr mit Preisrückgängen von 20 bis 30 Prozent bei großformatigen LCD-TV-Geräten. Insgesamt werde sich die Verschiebung des Produktmixes in Richtung größerer und teurerer Geräte aber stärker preisstabilisierend auswirken, so Loewe-Sprecher Axel Gentzsch gegenüber der Nachrichtenagentur pressetext.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Consumerelectronic
25.04.2013

Immer breiter wird das Angebot an TV-Markengeräten – und damit auch immer unübersichtlicher. Um die Konsumenten bei der Auswahl des richtigen Geräts zu unterstützen, startet das CE-Forum im FEEI ...

Consumerelectronic
13.11.2012

Während sich der Foxconn-Deal seit Monaten in einer Sackgasse verläuft, hat der angeschlagene Sharp-Konzern nun offenbar einen anderen Interessanten an der Hand. Laut japanischen Medienberichten ...

Consumerelectronic
06.11.2012

Panasonic wird bis Ende des Jahres das Werk im tschechischen Žatec schließen, wie tschechische Medien berichten. In Žatec werden LCD-Panels produziert. Das Werk wurde erst 2007 eröffnet. In der ...

Consumerelectronic
18.10.2012

In Japan brodelt‘s in der Gerüchteküche. Angeblich, so wollen hiesige Medien „aus gut informierten Kreisen“ erfahren haben, plant Panasonic 2013 aus der Produktion großformatiger LCD-Panels ...

Consumerelectronic
10.10.2012

Weiterhin am seidenen Faden hängt die Zukunft von Sharp. Nachdem der LCD-Pionier von Goldman Sachs erneut abgewertet wurde, fiel die Aktie der Japaner auf den tiefsten Stand seit 38 Jahren. ...

Werbung