Direkt zum Inhalt

Finanzierungsbank aws: Neuer Förderrekord kommt vor allem Kleinunternehmen zu Gute

01.11.2006

Nach Anzahl wurden die meisten Förderungen in Form von Zuschüssen (rund 61 Prozent) vor allem im KMU-Bereich vergeben. Rund 135 Mio. Euro wurden dafür in den ersten drei Quartalen aufgewendet. Mit den vergebenen Mitteln wurden heuer bisher Projekte mit einem Gesamtvolumen von rund Mrd. Euro unterstützt. Somit konnten im laufenden Jahr über 81.000 Arbeitsplätze (neue und bestehende) gefördert werden.

Für aws-Chef Dr. Peter Takacs besonders erfreulich: "Mehr als zwei Drittel der Förderungszusagen gingen bis September 2006 an Kleinstunternehmen mit bis zu zehn Mitarbeitern, weitere rund 20 Prozent an kleine Unternehmen."
Der KMU-Bereich stelle mit rund 94 Prozent den weitaus überwiegenden Teil aller Förderungsempfänger. Rund ein Viertel der Förderungsmittel werde für KMU-Förderungen aufgewendet.
Gegenüber 2005 beobachte man außerdem einen ansteigenden Trend im Bereich der Regionalförderungen. Dies sei auf das Auslaufen der Strukturfondsperiode und die daraus resultierenden Investitions-Vorzieheffekte zurückzuführen, so Takacs. Wachstumsförderung und Innovationsförderung wären weitere wichtige Schwerpunkte.
Bei der Betrachtung nach Branchen überwiegen erneut die Förderungen für Dienstleistungsunternehmen. Rund 40 Prozent der Förderzusagen wurde an Unternehmen aus dem Dienstleistungssektor, rund 28 Prozent an Unternehmen der Sachgüterproduktion erteilt.

Der Gesamtbericht über die ersten drei Quartale des heurigen Jahres wird dem Aufsichtsrat der aws in der kommenden Sitzung am 16. November vorgelegt und danach unter www.awsg.at/downloads veröffentlicht. Den Leistungsbericht 2006 wird die aws mit Februar 2007 vorlegen.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Rainer Will (Handelsverband), Alexander Egit (Greenpeace) und Barbara Teiber (GPA)
Branche
16.12.2020

Der Handelsverband, die Umweltorganisation Greenpeace und die Gewerkschaft GPA fordern von der Regierung eine strengere Regulierung von Online-Giganten wie Amazon.

Branche
16.12.2020

Eine außergewöhnlich hohe Anzahl an Produkten, die über Online-Marktplätze verkauft werden, entsprechend nicht den Gesetzen zur erweiterten Hersteller-Verantwortung. Die Covid-19-Pandemie hat das ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Budget der Weihnachtsfeier von Leifheit wurde dieses Jahr für den guten Zweck verwendet: Geschäftsführer Gerhard Lasselsberger übergab einen symbolischen Check im Wert von 2500 Euro an Harald ...

Obfrau des Wiener Handels Margarete Gumprecht und SOS-Kinderdorfleiter Erwin Roßmann bei der Scheckübergabe.
Branche
15.12.2020

In Wien finden rund 240 Kinder, die nicht dauerhaft bei ihren leiblichen Eltern leben können, bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Die Sparte Handel der Wirtschaftskammer Wien hat heuer erstmalig ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Elektrokleingeräte Forum stellte dem SOS Kinderdorf insgesamt 60 Elektrokleingeräte für Familien in Niederösterreich zur Verfügung. Die Kinderdorf-Familien bedankten sich mit einer ...

Werbung