Direkt zum Inhalt

Festplattenabgabe: neue Verhandlungen, Handelsvertreter hoffen auf Einigung

14.10.2015

Morgen gehen die Verhandlungen zur Festplattenabgabe in die nächste Runde. Bislang lagen die Vorstellungen der beiden Seiten zu weit auseinander. Dennoch hofft der Handel, möglichst bald mit den Verwertungsgesellschaften eine Einigung erzielen zu können.

Handelsvertreter haben es nicht immer leicht. Sie studieren verklärt geschriebene Gesetzestexten investieren viel Zeit und Arbeit, um endlich das Thema „Festplattenabgabe“ abzuschließen. Theoretisch könnte es morgen, Donnerstag, soweit sein, wenn es in die nächste Verhandlungsrunde geht. Gerhard Brischnik,  Berufszweigobmann Fotohandel in der WKÖ Wien, hofft, dass dieses Mal eine Einigung erzielt werden kann. „Es naht das Weihnachtsgeschäft. Wir müssen wissen, was wir abführen müssen“, sagt er.

Brischnik führt die Verhandlungen zu Kameras und den dazugehörigen Speicherkarten. Von Fotoapparaten konnten er und sein Team die Festplattenabgabe wohl fernhalten. „Das ist enorm wichtig. Sonst wäre der Wettbewerb dermaßen verzerrt, das würden viele Händler nicht verkraften“, sagt Brischnik. Bei den Speicherkarten wird eine URA allerdings wahrscheinlich kommen.

Apropos verzerrter Wettbewerb: Wie Elektrojournal Online berichtete, muss Amazon nach einem aktuellen Urteil keine Abgabe abführen. „Natürlich ist es unfair, wenn der internationale Online-Handel von dieser Abgabe befreit wäre“, sagt Brischnik. „Das Urteil wurde aber erst in erster Instanz gefällt und sagt daher noch nicht allzu viel aus.“

Wie berichtet, das neue Gesetz gilt bereits. Offen sind aber noch die Höhe der Abgabe Tarife. Zuletzt lagen die Vorstellungen der Handelsvertreter mit jenen der Verwertungsgesellschaften deutlich zu weit auseinander. 

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Einigung bei den Tarifen zur Speichermdienvergütung
Multimedia
05.11.2015

Jetzt ist es also geschafft. Nach den langen Verhandlungen konnte zwischen den Künstler-Verwertungsgesellschaften und den ...

Wir sind daher trotz der derzeitigen großen Unterschiede noch immer optimistisch, eine Lösung des Problems zu erzielen, meint Obmann Wolfgang Krejcik.
Multimedia
29.09.2015

Nein, es gibt keine Einigung bei den Tarifen für die Urheberrechtsabgabe. Die Vorstellungen von Handelsvertreter und den Verwertungsgesellschaften sind „extrem unterschiedlich“. Mit Oktober gilt ...

Das HG Wien spricht Amazon von der Festplattenabgabe vorläufig frei
Multimedia
29.09.2015

Amazon und die Urheberrechtsabgabe. Der Streit ist alt, doch jetzt der Paukenschlag: Während der heimische Handel die Festplattenabgabe in Österreich blechen muss, wird der Online-Riese von dieser ...

"Festplattenabgabe jetzt" ist so eine Sache. Es gibt keine Einigung. Ab Oktober gilt aber das Gesetz.
Multimedia
25.09.2015

In einer Woche wird die Festplattenabgabegesetz. Tarife für die betroffenen Speichermedien gibt’s nicht. Es fehlt die Einigung. Am 29. September setzten sich die beiden Seiten zusammen. Doch was ...

Die FPA kommt. Jetzt heißt's für die Handelsvertreter, die Belastung möglichst gering halten
Multimedia
09.07.2015

Mit dem Beschluss der Urheberrechts-Novelle im Nationalrat ist fix, was eigentlich schon fix war. Die lange diskutierte Speichermedienvergütung bzw. Festplattenabgabe kommt. Viele Fragen und wie ...

Werbung