Direkt zum Inhalt

Expertenforum: Go East!

16.10.2006

Nicht nur die Österreich-Niederlassungen so manchen Herstellers dieser Branche betreuen die CEE-Märkte mit, auch einzelne (Export-orientierte) Händler oder Filialisten (siehe hier) haben dort ihre Chance ergriffen. Das RegioPlan-Expertenforum "Best Practice" diskutierte den Eintritt in Osteuropa. Ergebnis: Das Marktumfeld bleibt lukrativ, aber es wird härter.

"Best Practice: Handels- und Immobilienstandorte in Osteuropa" - unter diesem Motto stand ein Diskussionsforum von Osteuropa-Experten, dem 250 Besucher kürzlich beiwohnten. Nach Osteuropa zu expandieren kann sich lohnen, doch dafür ist eine gute Vorbereitung unerlässlich, erläutert Hanna Bomba-Wilhelmi von RegioPlan Consulting: "CEE Märkte sind Märkte mit sehr viel Potenzial, aber auch sehr vielen Fallen". Gerade die Standortqualität in Osteuropa sei immer noch sehr starken Schwankungen unterworfen.

Immoeast-Vorstandschef Karl Petrikovics meint: "Die steigende Kaufkraft und die hohe Konsumneigung in Mittel- und Osteuropa sind ein Garant für interessante Renditen und zufriedene Retailer." Etwas differenzierter die Einschätzung durch Mark Ruhsam von RegioData Research: "Zweistellige Zuwachsraten gehören in den meisten Ländern der Vergangenheit an. Das Potenzial für den Handel ergibt sich vornehmlich durch Kaufkraft- und nicht durch Bevölkerungszuwächse.".

Wichtig sei auch die Erkenntnis, dass Osteuropa kein einheitlicher Markt ist. Zu einem starken Stadt-Land-Gefälle kämen nationale Unterschiede - und neue Hoffnungsmärkte für First Mover wie Bulgarien, Rumänien, Russland und die Türkei. Mögliche Stolpersteine laut Branislava Tschuschnig von Intersport und Thomas Schroeder von Orsay: das Back Office und der Logistikbereich.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Rainer Will (Handelsverband), Alexander Egit (Greenpeace) und Barbara Teiber (GPA)
Branche
16.12.2020

Der Handelsverband, die Umweltorganisation Greenpeace und die Gewerkschaft GPA fordern von der Regierung eine strengere Regulierung von Online-Giganten wie Amazon.

Branche
16.12.2020

Eine außergewöhnlich hohe Anzahl an Produkten, die über Online-Marktplätze verkauft werden, entsprechend nicht den Gesetzen zur erweiterten Hersteller-Verantwortung. Die Covid-19-Pandemie hat das ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Budget der Weihnachtsfeier von Leifheit wurde dieses Jahr für den guten Zweck verwendet: Geschäftsführer Gerhard Lasselsberger übergab einen symbolischen Check im Wert von 2500 Euro an Harald ...

Obfrau des Wiener Handels Margarete Gumprecht und SOS-Kinderdorfleiter Erwin Roßmann bei der Scheckübergabe.
Branche
15.12.2020

In Wien finden rund 240 Kinder, die nicht dauerhaft bei ihren leiblichen Eltern leben können, bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Die Sparte Handel der Wirtschaftskammer Wien hat heuer erstmalig ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Elektrokleingeräte Forum stellte dem SOS Kinderdorf insgesamt 60 Elektrokleingeräte für Familien in Niederösterreich zur Verfügung. Die Kinderdorf-Familien bedankten sich mit einer ...

Werbung