Direkt zum Inhalt

Expert-Händler Franz Bruckner: Der „Eventmacher“ aus dem Mostviertel

27.12.2004

Bewegt sich gerne zwischen Tradition und Moderne: Eventmacher Franz Bruckner

In Ulmerfeld-Hausmening, unweit von Amstetten, beging der Elektrohandelsbetrieb Bruckner heuer sein 50-Jahr-Jubiläum. Was man natürlich nicht allein für Feierlichkeiten zum Anlass nahm, sondern auch für etliche Marketingaktivitäten.
Firmeninhaber Ing. Franz Bruckner, der das Unternehmen in zweiter Generation führt, zog dabei alle Register seiner langjährigen Erfahrung. Um schlussendlich einen Geschäftsgang zu beleben, der ihm heuer ohnehin schon ein zweistelliges Umsatzwachstum beschert hat.
Mit welchen Ideen und welchem Engagement der eher zurückhaltend wirkende Expert-Händler seinen 15-Mann-Betrieb so toll in Schuss hält, darüber plauderte Elektrojournal Online mit dem fünffachen Familienvater – der übrigens am Silvestertag nicht nur den Jahresausklang, sondern vor allem seinen Geburtstag feiert.
Am letzten Tag dieses Jahres wird Bruckner 46 Jahre. Kein Alter, versteht sich, aber alt genug, um auf das bisher Erreichte schon mit großer Zufriedenheit zurückzublicken...

Aus einem Blickwinkel kaum zu erfassen: die weitläufige Verkaufsfläche des Geschäftslokals. Das anheimelnde Bauernstuben-Ambiente dient üblicherweise für eingehende Kundengespräche

Wie man seit der Expert-Tagung im heurigen Frühjahr weiß, betreibt Franz Bruckner mit Küchenhersteller Kornmüller eine erfolgreiche Kooperation (siehe auch Elektrojournal-Printausgabe 5/2004) – woran sich bis heute nichts geändert haben soll.
Bruckner: „Wir arbeiten ja aus gutem Grund mit der Firma Kornmüller zusammen. Weil wir einen Küchenhersteller gesucht haben, der vorzugsweise im höherwertigen Segment anbietet, damit wir jene Kunden ansprechen können, die wir bedienen wollen. Und so orientieren wir uns eigentlich bei unseren gesamten Sortiment. Unsere einzige Überlebenschance ist, sich primär mit Qualitätsprodukten der Spitzenklasse auseinander zu setzen.
In Wirklichkeit hat der Fachhändler freilich noch ganz andere Pfeile im Köcher...

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Marktentwicklung zertifizierte Alarmanlagen total in Österreich
E-Technik
18.06.2018

In Österreich entwickelte sich der Markt für Alarmanlagen im Jahr 2017 erstmals seit fünf Jahren rückläufig. Nur im Burgenland gab es nochmals ein moderates Absatzplus, zeigen aktuelle Daten einer ...

Ein PC mit Browser und Head Set: Mehr braucht's nicht, um an Gira Webinaren teilzunehmen
E-Technik
18.06.2018

„Datensicherheit“ und „Wohnkomfort“ sind zwei wichtige Aspekte beim Fernzugriff. Das Fernzugriffsmodul Gira S1 verbindet beide perfekt miteinander. Die Einrichtung kann der Elektromeister jetzt in ...

Christian Wimmer von Service&More: „Ein instabiler Markt nützt niemandem.“
Branche
18.06.2018

Vor fünf Jahren wurden mit der Übernahme von kika/Leiner durch die südafrikanische Steinhoff-Gruppe die Karten am österreichischen Möbelmarkt neu gemischt. Jetzt ist es wieder soweit. Der ...

Die über 500 Aussteller durften sich über 21.700 interessierte Teilnehmer freuen.
Multimedia
15.06.2018

Die ANGA COM 2018 ist gestern mit einer Rekordbilanz von 21.700 Teilnehmern und mehr als 500 Ausstellern zu Ende gegangen. Das entspricht einem Teilnehmerzuwachs von 12 Prozent und einer ...

OVE-Präsidium und Generalsekretär: Dipl.-Ing. Mag. (FH) Gerhard Christiner (APG Austrian Power Grid), Dr. Kari Kapsch (Kapsch Group), Dr. Franz Hofbauer, MBA (APG Austrian Power Grid), Prof. Dr. Andreas Kugi (TU Wien), Dipl.-Ing. Peter Reichel (OVE) (v.l.)
E-Technik
15.06.2018

Die Generalversammlung des OVE (Österreichischer Verband für Elektrotechnik) konnte diesmal gleich mit mehreren Höhepunkten aufwarten: Dr. Kari Kapsch wurde zum neuen Präsidenten gewählt, sein ...

Werbung