Direkt zum Inhalt

European TCG Retail Summit: Austausch auf Top Niveau

10.04.2014

Zum ersten Mal in Europa treffen auf dem TCG Retail Summit 2014 (7. bis 8. Mai 2014 in Berlin) die europäischen Top Entscheidungsträger des Electronic Retail  zusammen. In einem exklusiven Kreis werden die bedeutenden Zukunftsthemen des Einzelhandels aus dem Bereich der technischen Konsumgüter (TCG) diskutiert.

Was denken Sie, wenn Sie in einem Geschäft eine Person mit Mobiltelefon sehen? Ist diese Person gerade am Einkaufen? Werden Produkte verglichen, Preise geprüft oder die Meinung von Freunden via Social Media eingeholt? Werden Hintergrundinformationen des Geschäftes gesucht oder informiert sich der Kunde gerade über Preis und Produkt beim Wettbewerb? Eine Vielzahl von Fragen, die sich erst durch die Nutzung neuer, mobiler Technologien ergeben haben.

 

Mobile Technologie und die Kommunikation über Social Media beeinflusst auf noch nie dagewesene Weise das Konsumentenverhalten und wird dadurch zu einer Revolution im Einzelhandel. Bestehende Verkaufsprozesse scheinen nicht mehr zu existieren: Inspiration im Geschäft, Einkauf vor Ort oder etwa die nächsten Schritte des Konsumenten werden für den Einzelhändler unkalkulierbar. Zu diesen Fragen und weiteren dramatischen Herausforderungen im Einzelhandel wird Piers Fawkes, PSFK, Stellung nehmen. Auch Tony Stockil (Javelin Group), Lutz Behrendt (Google) und Friedrich Fleischmann (GfK) werden ihre Erfahrungen, insbesondere in Bezug auf das stetige Wachstum des Onlinehandels darstellen. Manche Experten erwarten bereits in den nächsten 10 Jahren ein Wachstum des Online-Handels auf 30 Prozent bezogen auf den gesamten Handelsumsatz.

 

In der Konsequenz erfordert das „Omni-channeling“ neue Einzelhandels-Strategien. Vor diesem Hintergrund sind auch die bestehenden Einkaufsprozesse, von der Ladengestaltung über das Konsumentenverhalten bis hin zur Einbindung neuer Technologien, in Frage zu stellen. Hans Carpels, Präsident der Euronics International, bringt es wie folgt auf den Punkt: "Ich glaube, der Händler, der auch noch in drei Jahren die gleiche Vertriebsstrategie wie heute verfolgen möchte, wird in drei Jahren nicht mehr existieren.”

 

Neben Hans Carpels sind auf dem ersten Europäischen TCG Retail Summit im Berliner Adlon Kempinski Hotel am 7. und 8. Mai 2014 zahlreiche internationale und nationale Top Manager des Einzelhandels und der Zulieferindustrie vertreten.

 

Der Teilnehmerkreis: Das“Who's Who” der TCG-Industrie

 

“Ein Kongress, der uns die Möglichkeit verschafft, - national wie international- eine aktive Kommunikation zwischen Händler und Zulieferer außerhalb des operativen Geschäftes – also unabhängig von den jährliche Verhandlungsperioden - aufzubauen, das ist ein echter Mehrwert für die Branche“, so ein weiterer prominenter Sprecher der Veranstaltung.

 

Auf dem TCG Retail Summit in Berlin stellen führende Köpfe der intenationalen Konsumgüterbranche (Unterhaltungselektronik, Foto, Elektrogross- und Elektrokleingeräte, IT, Telekommunikation) aus Einzelhandel und Zulieferindustrie ihre Thesen zu den Herausforderungen der Zukunft einem hochkarätigen Fachpublikum zur Diskussion. Dazu zählen u.a.: Hans Carpels (President, Euronics International), Thomas Baader (Executive Vice President, BSH Group), Regis Schultz (CEO Darty Group), Gerald Reitmayr (Head of Retail Europe, Samsung), Jonas Samuelson (Head of Major Appliances EMEA, Electrolux), Doug Gurr (Vice President Amazon), Simon Ainslie (VP Microsoft), Frédéric Verwaerde (SVP Sales & Marketing Continents, Groupe SEB) und Lutz Behrendt (Industry Leader Retail, Google).

 

Cornelia Yzer, Senatorin für Wirtschaft, Technologie und Forschung sowie Christian Göke, CEO der Messe Berlin,werden an das hochkarätige Publikum ein exklusives Grußwort richten.

 

Das „European TCG Retail Summit“ ist weit mehr als nur eine reine Vortragsreihe und die Vorstellung einzelner Sprecher. Diskussion, Interaktion und Netzwerkmöglichkeiten machen das European TCG Retail Summit zu der ersten internationalen Netzwerkplattform auf Top-Management Niveau in dieser Branche.

 

Erster europäischer Kongress dieser Art

 

Natürlich existieren Kongresse und Netzwerkmöglichkeiten bereits auf nationaler Ebene, nicht aber aber auf internationalem Niveau.  Der internationale Ansatz dieser Veranstaltung ist ein echtes Alleinstellungsmerkmal. Auch die großen internationalen Messen für die TCG-Branche sind nicht vergleichbar. Der Fokus der Messen liegt weniger auf der Pflege von Netzwerkmöglichkeiten und den strategischen Austausch einer Branche, sondern stellt die Produktpräsentation und Produktneuheiten in den Mittelpunkt.

 

Anders die kommende Veranstaltung in Berlin. Der Austausch zwischen Industrie und Einzelhandel und die strategischen Zukunftsfragen sind der Kern der Agenda und werden mit Erfolgsmodellen und Best Practice Beispielen unterlegt.

 

“Die Zukunft des Handels – Die Erfolgsfaktoren eines sich neu erfindenen Handel“ ist das Motto der Veranstaltung, an dem sich die internationalen Sprecher und Experten messen lassen. Dabei wird die Branche erstmals ganzheitlich betrachtet: von der Zulieferindustrie bis zum Einzelhandel.

 

Das Programm steht unter www.europeantcgretailsummit.com zum Download bereit.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
20.06.2014

Im Kapfenberger Einkaufszentrum ECE hat ElectronicShop24 eine neue Heimat gefunden. Zur Neu-Eröffnung konnte der Elektrofachhändler aus der EP:-Verbundgruppe auf umfangreiche Unterstützung der ...

Branche
10.06.2014

Die Gesellschafter von Conrad Electronic und Hannes Kofler, bislang Geschäftsführer für den Bereich International, haben sich zur Beendigung der Zusammenarbeit entschlossen. Die Trennung sei ...

Branche
05.06.2014

KMU Forschung Austria hat nach 2007 und 2011 neuerlich eine umfassende Analyse des heimischen Internet-Einzelhandels durchgeführt. Die Ergebnisse präsentierte jetzt Handelsobfrau Bettina ...

Branche
03.06.2014

In tiefer Sorge sei er darüber, wie Olaf Koch Media-Saturn verwaltet. Das schreibt Erich Kellerhals auf seiner Homepage. Von unternehmerischer Führung könne keine Rede sein. In der Presse lanciere ...

Branche
28.05.2014

Die Schlammschlacht um die Macht bei Media-Saturn ist spätestens seit Minderheitseigner Erich Kellerhals im Alleingang einen neuen MSH-Chef sucht, endgültig zur Posse geworden. Jetzt setzt Metro ...

Werbung