Direkt zum Inhalt

„Eskapaden von Herrn Kellerhals schädlich für Media-Saturn!“

29.04.2014

Jetzt platzte Media Saturn-Mutter Metro der Kragen. Die jüngsten Aussagen von Mitterheiteneigner Erich Kellerhals will der Konzern nicht auf sich sitzen lassen und schießt mittels Aussendung zurück. Kellerhals sei es, der Media-Saturn schadet.

"Von unternehmerischer Führung kann keine Rede sein", ätzte Erich Kellerhals kürzlich Richtung Metro. Es herrsche Stillstand, Zahlen würden auf Kosten des operativen Geschäfts an bestimmten Bilanztagen optimiert.

Metro schoss nun in einer Stellungnahme zurück: "Wir halten die diversen Eskapaden von Herrn Kellerhals für ungewöhnlich und schädlich für Media-Saturn. Die Behauptungen und Beschuldigungen sind erstaunlich und befremdlich."  Die Vorwürfe seien weder zielführend, noch würden sie den Tatsachen entsprechen. Metro bedauere es, durch „die wiederholten, unsachlichen öffentlichen Äußerungen von Herrn Kellerhals" zu dieser Stellungnahme gezwungen worden zu sein.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
15.05.2019

Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) klagte im Auftrag des Sozialministeriums die MS E‑Commerce, die den Versand- und Internet-Einzelhandel für Media-Saturn betreibt. Das Oberlandesgericht ...

Branche
26.02.2019

Im Berufungsprozess um eine Schadenersatzforderung in Millionenhöhe, die Media Saturn von einem seiner ehemaligen Top-Manager fordert, ist der Elektroriese heute abgeblitzt. Dem Ex-Media Markt- ...

Der Red Friday machte noch nie Probleme: Der Black Friday 2017 war es...
Branche
10.02.2019

Nach einem katastrophalen Geschäftsjahr 2017/18 hat Ceconomy im wichtigen Weihnachtsgeschäft des Vorjahres auf den Wachstumspfad zurückgefunden. Im Auftaktquartal des laufenden Geschäftsjahrs (mit ...

Multimedia
15.01.2019

Wurden mit Jahreswechsel Verkauf und Aktivierung der SIM-Karten beendet, wird mit 31. März komplett der Stecker gezogen. ...

Werbung