Direkt zum Inhalt

Es geht wieder los: Der James Dyson Award beginnt

18.03.2013

Die Einreichungsfrist für den internationalen James Dyson Award 2013 hat begonnen. James Dyson sucht auf der ganzen Welt nach jungen Ingenieuren und Produktdesignern, die „etwas entwickeln, das ein Problem löst“. Das Preisgeld ist auf 109.000 Euro erhöht worden.

Das Preisgeld für den diesjährigen Award wurde um 65.000 Euro erhöht, damit die mit der Ausarbeitung der Ideen verbundenen Kosten getragen werden können. Der internationale Gewinner erhält 34.000 Euro, um seine Erfindung weiterentwickeln zu können und weitere 11.400 Euro gehen an seine Universität.

 

Der Award, an dem 18 Länder teilnehmen, feiert Einfallsreichtum, Kreativität und nachhaltige Entwicklungen. Die Erfinder sind dazu aufgefordert, ihre Ideen zu entwerfen und zu bauen - und sich dabei an den Grundsatz „Weniger ist mehr“ zu halten. Dadurch werden weniger Rohstoffe und Energie verbraucht und es wird eine leistungsfähigere und langlebigere Technologie entwickelt, die geringere Umweltauswirkungen hat.

 

Der internationale Gewinner vom letzten Jahr, Dan Watson, hat eine Vorrichtung, die die Nachhaltigkeit in der Fischerei erhöht, erfunden. Derzeit entwickelt Dan seinen Prototypen weiter und testet ihn.

 

Bewerber können noch bis 1. August 2013 ihre Ideen einreichen. Die eingereichten Projekte werden von nationalen Jurys auf der ganzen Welt und den Dyson Ingenieuren eingehend geprüft. Der Gewinner wird am 7. November von James Dyson bekannt gegeben. Alle genauen Infos zur Teilnahme gibt’s auf der Website.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Produkte
26.03.2019

Dyson präsentiert mit dem V11 Absolute seinen neuesten kabellosen Staubsauger.

Holger Pöchhacker folgt Peter Pollak als Obmann des Kleingeräte-Forums nach.
Hausgeräte
10.03.2019

Mit seinem (überraschenden) Abschied als Dyson Österreich-Chef legte Peter Pollak auch seine Obmann-Funktion im FEEI Kleingeräte-Forum zurück. Nun gibt es einen Nachfolger.

•	Die Dyson Lightcycle Arbeitsplatzleuchte ist als Schreibtischleuchte und als Stehlampe in zwei Farben erhältlich. Der UVP liegt bei 499 bzw. 749 Euro.
E-Technik
03.02.2019

Dyson präsentiert mit der Lightcycle Arbeitsplatzleuchte ein weiteres, neues Produkt und investiert kontinuierlich in die Kategorie Lighting.

Branche
23.01.2019

Der Brexit wirft auch in der Elektrobranche seine Schatten voraus. Nachdem Panasonic seinen Europa-Hauptsitz bereits im Vorjahr in die Niederlande übersiedelte, folgen nun auch Sony und Dyson. ...

Dyson hat geklagt, und gewonnen.
Hausgeräte
23.01.2019

Künftig dürfen Staubsauger auch ohne Energielabel angeboten werden. Dyson hatte eine entsprechende Klage gewonnen ( ...

Werbung