Direkt zum Inhalt

Ericsson übernimmt die Telekomgeschäfte des britischen IT-Konzerns Marconi

26.10.2005

Der schwedische Telekomausrüster Ericsson wird die Telekomgeschäfte des britischen IT-Konzerns Marconi übernehmen. Ericsson erwirbt den Unternehmensbereich des Wettbewerbers für rund 1,8 Mrd. Euro und wird künftig 75 Prozent von Marconi halten. Ab 2007 soll der Kauf für die Schweden Gewinne einfahren. Für das Jahr 2006 erwartet man sich einen ergebnisneutralen Erwerb.

 

Ericsson rechnet durch die Übernahme mit einem Umsatzzuwachs von rund 1,5 Mrd. Euro. Dazu kämen natürlich noch diverse Synergieeffekte, so Lars Bayer, Pressesprecher von Ericsson Deutschland gegenüber pressetext. „Für Ericsson bietet sich eine Reihe von Vorteilen, um das Produktportfolio in jenen Bereichen, wo wir noch wachsen können, zu ergänzen. In Zukunft werden die mobilen und fixen Datenströme kräftig zunehmen, da sind die Bereiche von Marconi für Ericsson natürlich ein Zugewinn.
Während Ericsson vor allem im Segment der mobilen Infrastruktur stark vertreten ist, hat sich Marconi verstärkt auf Festnetz-Angebote konzentriert. Daher ergebe eine Zusammenlegung der beiden Schwerpunkte, so heißt es, eine viel versprechende Kombination für die Kunden. (pte)

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Telekom
28.04.2014

Wie das Nachrichtenmagazin Profil in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, hat Lebensmitteldiskonter Hofer den Vertrag mit Yesss!-Eigner Telekom Austria bereits im Dezember des Vorjahres gekündigt. ...

Telekom
25.04.2014

Die Wiener Televis Telekommunikation & Service GmbH hat am Handelsgericht Wien die Eröffnung eines Sanierungsverfahrens mit Eigenverwaltung beantragt. Das gaben die Kreditschützer von AKV und ...

Telekom
08.01.2014

Der Betriebsratschef der teilstaatlichen Telekom Austria (TA), Walter Hotz, geht "heuer fix" davon aus, dass sich die Eigentümerstruktur des an der Wiener Börse notierten Konzern verschiebt, wie ...

Telekom
31.05.2013

Telefonieren mit dem Handy und Internetsurfen im EU-Ausland sollen nach dem Willen der zuständigen EU-Kommissarin Neelie Kroes bald nicht mehr teurer sein als daheim. Kroes will die sogenannten ...

Telekom
14.01.2013

Mit dem Erwerb von Yesss! baut A1 seine Marktführerschaft am Mobilfunkmarkt weiter aus und platziert sich nun auch im Prepaid-Segment die klare Nummer 1 in Österreich. Während die Marke nun ...

Werbung