Direkt zum Inhalt

EP:Rochade in Deutschland: Wolfgang Link steigt auf, Ralf Winkelmann geht

01.06.2005

MediMax-Chef Ralf Winkelmann (50, Bild links) trennt sich von den ElectronicPartnern. Grund, so heißt es offiziell aus Düsseldorf: Unterschiedliche Vorstellungen von Winkelmann und der EP:Geschäftsführung über die zukünftige strategische Ausrichtung der MediMax-Fachmärkte.

Mit heutiger Wirkung hat daher Dr. Wolfgang Link (37, Bild rechts) bis auf Weiteres zusätzlich Winkelmanns bisherige Aufgaben als Geschäftsführer der MediMax Zentrale Electronic GmbH übernommen.
Der tatsächliche Karrieresprung steht Link aber noch bevor: Der EP:Beirat hat ihn mit Wirkung zum 1. Juli zum Geschäftsführer der ElectronicPartner Handel GmbH berufen. Link wird dabei den Bereich Marketing und Vertrieb sowie Warengruppen-Management für den Fachmarkt-Bereich MediMax national wie international verantworten.
Erst im September des Vorjahres war Link in die Unternehmensleitung der EP:Gruppe eingetreten. Zuvor hatte er in verschiedenen Managementpositionen bei Metro/Cash & Carry (u.a. auch in Österreich) internationale Handelserfahrung gesammelt.

Dass mit Ralf Winkelmann die Meinungsverschiedenheiten nicht ausgeräumt werden konnten, bedauert man in der EP:Gruppe – und entlässt ihn „mit Dank für seine erfolgreich geleistete Arbeit“.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Rainer Will (Handelsverband), Alexander Egit (Greenpeace) und Barbara Teiber (GPA)
Branche
16.12.2020

Der Handelsverband, die Umweltorganisation Greenpeace und die Gewerkschaft GPA fordern von der Regierung eine strengere Regulierung von Online-Giganten wie Amazon.

Branche
16.12.2020

Eine außergewöhnlich hohe Anzahl an Produkten, die über Online-Marktplätze verkauft werden, entsprechend nicht den Gesetzen zur erweiterten Hersteller-Verantwortung. Die Covid-19-Pandemie hat das ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Budget der Weihnachtsfeier von Leifheit wurde dieses Jahr für den guten Zweck verwendet: Geschäftsführer Gerhard Lasselsberger übergab einen symbolischen Check im Wert von 2500 Euro an Harald ...

Obfrau des Wiener Handels Margarete Gumprecht und SOS-Kinderdorfleiter Erwin Roßmann bei der Scheckübergabe.
Branche
15.12.2020

In Wien finden rund 240 Kinder, die nicht dauerhaft bei ihren leiblichen Eltern leben können, bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Die Sparte Handel der Wirtschaftskammer Wien hat heuer erstmalig ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Elektrokleingeräte Forum stellte dem SOS Kinderdorf insgesamt 60 Elektrokleingeräte für Familien in Niederösterreich zur Verfügung. Die Kinderdorf-Familien bedankten sich mit einer ...

Werbung