Direkt zum Inhalt

EP:Event: Alle Macht der Marke – Haubrichs „Abschiedslesung“ der Leviten

10.03.2005

Nachschmeiss-Preise à la Media haben nur schwache Lieferanten zu verantworten, das steht für Haubrich fest: „Wie sollen wir Preisreduktionen von 20 bis 30 Prozent verstehen? Wenn SIE Ihre Marke nicht schätzen, dürfen Sie auch nicht damit rechnen, dass WIR Ihre Marke schätzen!“

Wer zur Düsseldorfer Jahresveranstaltung der ElectronicPartner reist, tut das nicht ohne gewisse Erwartungen – die ein traditionell scharfzüngiger Hartmut Haubrich auch am vorigen Wochenende zu erfüllen wusste. Der 65-jährige „Vollblut-Unternehmer“ (Eigendefinition) wird zwar am 30. Juni „brav“ den Generationswechsel vornehmen und den EP:Chefsessel für seinen 36-jährigen Neffen Oliver Haubrich räumen. Tags darauf übernimmt er aber den Beirats-Vorsitz der EP:Gruppe und bleibt überdies Geschäftsführender Gesellschafter der „Haubrich Zentrale GmbH & Co. KG“.
Im Klartext: Sollte dem seit 35 Jahren an der EP:Spitze stehenden und mit der Elektrobranche verwachsenen Hartmut Haubrich die Gesundheit keinen Streich spielen, wird er heuer Lieferanten wie Mitbewerbern vermutlich nicht das letzte Mal die Leviten gelesen haben. Zumal selbst die von ihm gescholtenen und auf der EP:Versammlung pflichtbewusst angetretenen Industrievertreter der Hoffnung Ausdruck verliehen, dass sich HH am Udo-Jürgens-Hit orientiere, wonach das Leben mit 66 bekanntlich erst anfängt...
Etwas erstaunt zeigten sich manche EP:Gäste lediglich darüber, dass der designierte Neo-Chef während der mehrstündigen Veranstaltung nicht selber das Wort ergriff. Allerdings soll sich bei Oliver Haubrich, wie EP:Austria-Chef Friedrich Sobol versichert, der Vergleich mit stillen Wassern geradezu aufdrängen: „Die sind in diesem Fall tatsächlich tief. Der junge Haubrich ist hochintelligent.“

Doch bevor wir einige treffsichere Bemerkungen aus der Rede Hartmut Haubrichs zur Lage der Branche wiedergeben, noch ein paar aufschlussreiche Zahlen aus der EP:Bilanz 2004...

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Rainer Will (Handelsverband), Alexander Egit (Greenpeace) und Barbara Teiber (GPA)
Branche
16.12.2020

Der Handelsverband, die Umweltorganisation Greenpeace und die Gewerkschaft GPA fordern von der Regierung eine strengere Regulierung von Online-Giganten wie Amazon.

Branche
16.12.2020

Eine außergewöhnlich hohe Anzahl an Produkten, die über Online-Marktplätze verkauft werden, entsprechend nicht den Gesetzen zur erweiterten Hersteller-Verantwortung. Die Covid-19-Pandemie hat das ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Budget der Weihnachtsfeier von Leifheit wurde dieses Jahr für den guten Zweck verwendet: Geschäftsführer Gerhard Lasselsberger übergab einen symbolischen Check im Wert von 2500 Euro an Harald ...

Obfrau des Wiener Handels Margarete Gumprecht und SOS-Kinderdorfleiter Erwin Roßmann bei der Scheckübergabe.
Branche
15.12.2020

In Wien finden rund 240 Kinder, die nicht dauerhaft bei ihren leiblichen Eltern leben können, bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Die Sparte Handel der Wirtschaftskammer Wien hat heuer erstmalig ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Elektrokleingeräte Forum stellte dem SOS Kinderdorf insgesamt 60 Elektrokleingeräte für Familien in Niederösterreich zur Verfügung. Die Kinderdorf-Familien bedankten sich mit einer ...

Werbung