Direkt zum Inhalt
Auch in der Nacht strahlt die „Wartehalle der Zukunft“ von Epamedia mit sauberem Ökostrom.

Epamedia baut in Wien Österreichs erste solarbetriebene Wartehalle

25.10.2017

In Liesing steht nun die mit sauberem Ökostrom betriebene „Wartehalle der Zukunft“ für Out-of-Home-Kampagnen bereit.

Die Projektpartner Darja Olejnik (DAS Energy, Sales Managerin), Brigitte Ecker (CEO-Epamedia) und Christina Lindermann (ONTOPx) vor der Wartehalle der Zukunft.

Epamedia  entwickelte in enger Kooperation mit Projektpartner DAS Energy  und Leuchtmittel-Produzent ONTOPx  in der Kaltenleutgebner Straße in Wien-Liesing die „Wartehalle der Zukunft“, Österreichs erste Wartehalle, die mittels Spezial-Solarfolie am Dach saubere und nachhaltige Energie gewinnt.

Mit der Gewinnung von Öko-Strom und der damit verbundenen energieautarken Versorgung der Wartehhalle leistet Epamedia einen Beitrag zur CO2-Neutralität, derer sich das Unternehmen seit Jahresbeginn verschrieben hat.

Die CEOs Brigitte Ecker und Alexander Labschütz: „Für Epamedia ist Klimaschutz ein alternativloser Weg, den wir als Unternehmen gehen wollen und mit Blick auf nachfolgende Generationen auch gehen müssen. Mit Inbetriebnahme der Wartehalle der Zukunft haben wir im öffentlichen Bewusstwerdungsprozess ein ökologisches Zeichen gesetzt und bewiesen, dass CO2-Neutralität endgültig in der Außenwerbung angekommen ist.“

Die Wartehalle der Zukunft kann von Kunden ab sofort für zielgruppengenaues und ökologisch verantwortungsbewusstes Werben gebucht werden.

Dass Außenwerbung und Klimaschutz in Zeiten voranschreitender Digitalisierung keinesfalls im Widerspruch stehen müssen, wird mit dem Pilotprojekt auch auf Grund des Know-hows von DAS Energy unter Beweis gestellt.

Der Photovoltaik-Hersteller aus Wiener Neustadt zeichnete mit der Installation der flexiblen und optimal an die Dachfläche angepassten Modulgröße der Spezialfolie für die Stromversorgung der in die Wartehalle integrierten Citylights verantwortlich.

Neben DAS Energy fungierte ONTOPx als Lieferant für die in die der Wartehalle integrierten Leuchtmittel. Das 2003 gegründete Unternehmen ist mit Qualitätsmerkmalen wie TÜV- oder VDE-Zertifizierungen Hersteller im Bereich LED-Tubes und wird zukünftig bei der Belieferung von Leuchtmitteln als strategischer Partner von Epamedia agieren.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Dem Umstieg auf größere Variationsmöglichkeiten beim heimischen Umgang mit Licht steht nichts mehr im Wege.
Produkte
30.11.2017

Philips Lighting erweitert die Produktreihe seiner SceneSwitch-Lampen

Zowie stellt mit den Modellen EC1-B und EC2-B neue eSports-Mäuse.
Produkte
07.11.2017

Die Modelle EC1-B und EC2-B haben den neuen 3360 Sensor.

Osram überträgt das Lichtkonzept aus der Sixtinischen Kapelle auf den Petersdom.
Licht
30.10.2017

Die Direktion der technischen Dienste des Vatikans und Osram arbeiten gemeinsam an der neuen Beleuchtung für den Petersdom.

Die Thomson-East Coast Line soll ab 2019 auf 43 Kilometern 31 Bahnhöfe miteinander verbinden – Thorn Lighting setzt für die Gesamtstrecke mehr als 100.000 LED Leuchten ein.
Licht
17.10.2017

Beleuchtet wird eine der längsten fahrerlosen Schnellbahnlinien der Welt.

Von Trilux inszenierte Lichtstimmung in der Spielerkabine des VfL Wolfsburg.
Licht
16.10.2017

Trilux stattet die Heimspielkabine und den Spielertunnel des VfL Wolfsburg mit innovativen Lichtlösungen aus.

Werbung