Direkt zum Inhalt

Entwarnung: Melittas MyCup wird weiterhin über den Fachhandel vertrieben!

14.06.2006

Der Aufgabenbereich der Melitta Österreich Ges.m.b.H. wird sogar ausgeweitet.

Soll den österreichischen Padsmaschinen-Markt auch künftig bereichern: das MyCup-Flaggschiff E901

Wie bereits gestern mit einem Sonder-Newsletter durch Elektrojournal Online richtiggestellt, wird die Melitta-Gruppe die MyCup-Padsmaschinen ausschließlich in Deutschland vom Markt nehmen. In Österreich wie auch in allen anderen europäischen Ländern, in denen die beiden MyCup-Baureihen bisher angeboten wurden, „besteht dazu keinerlei Veranlassung“, wie Melittas Country Managerin für Österreich und Südosteuropa, Dr. Ingrid König, gegenüber Elektrojournal Online versichert.
Aufgrund einer „irreführenden Pressemitteilung“, so König, sei gestern der Eindruck erweckt worden, wonach der MyCup-Verkauf generell auslaufe. Da diese nur Deutschland betreffende Nachricht von österreichischen Medien übernommen wurde, sorgte sie im heimischen Handel für eine unliebsame Überraschung.
„Dabei hat sich gerade Österreichs Markt als einer der besten für das Unternehmen etabliert“, erklärt König. Was auch dadurch untermauert werde, dass Melitta Österreich demnächst...

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
14.01.2020

Am Tag der offenen Tür stellt das WIFI Wien die Digitalisierung in den Mittelpunkt. Über 60 Info-Veranstaltungen, Live-Erlebnisse in der digitalen Welt, individuelle Kursberatungen und ein ...

E-Technik
14.01.2020

Bei der Bau- und Wohnmesse im Salzburger Messezentrum gibt es für alle Renovierer, Sanierer oder Häuslbauer die richtigen Lösungen für das Zuhause. Veranstalter Reed Exhibitions erwartet vom 6. ...

E-Technik
14.01.2020

Der amtierende österreichische Staatsmeister in Elektro- und Installationstechnik Stefan Prader hat im Februar einen Fixtermin: Er wird auf der Messe Bauen & Energie Wien, die vom 20. bis 23. ...

Branche
13.01.2020

Nach einem sehr erfolgreichen Jahr 2019 herrschen nun gedämpfte Erwartungen. Trotz allem bleibt die Stimmungslage aber positiv.

Werbung