Direkt zum Inhalt
 

Entschlackungskur für Staubsauger-Roboter

17.07.2017

Zeitfresser Nummer eins im Haushalt sind, laut McKinsey & Company, Putzen und Aufräumen. Und daran kommt auch niemand vorbei, der einen sauberen Haushalt haben möchte. Samsung möchte allerdings mit den Powerbot VR7000M Saugrobotern, mit denen das Produktportfolio Bodenpflege erweitert wurde, Abhilfe verschaffen.

Durch die Höhe von 97 mm und einer Breite von 35 cm passen die Powerbots bequem unter den Couchtisch, das Sofa oder das Bett. Ecken, Kanten und Zimmerwänden sollen auch kein Problem mehr darstellen: Daran entlang wird mit der Edge Clean Master Funktion gesaugt. Dies ermöglicht das Zusammenspiel von besonders weit vorne sitzenden Bürsten, die Wanderkennung durch einen FullView-Sensor und der ausfahrbaren Edge Clean Master-Lamellen. Der Powerbot VR20M707WWS verfügt außerdem über eine selbstreinigende Bürste, die Staub und um die Bürste gewickelte Haare zerkleinert und beseitigt.

Die Samsung Saugroboter arbeiten mit dem Visionary MappingTM-System: Mithilfe der integrierten Digitalkamera erstellen sie eine virtuelle Karte von Wohnräumen und berechnen den Reinigungspfad. Mit eingebauten Absturz-, Hindernis- und Staubsensoren erkennen die Staubsauger-Roboter Treppenabsätze und Möbelstücke und den Unterschied zwischen Teppichen und Hartböden, wodurch sich die Leistungsregelung an der Saugleistung anpasst.

Während die Easy Pass-Räder es dem Powerbot ermöglichen Hindernisse wie Teppichkanten ohne Probleme zu überwinden, wurde mit der Radaufhängung die Bodenfreiheit erhöht, womit ein Verheddern in Kabeln verhindert werden soll. Der Powerbot VR20M707WWS verfügt mit 130W Motorleistung und 20W an der Düse über die höchste Saugleistung, während die Modelle VR10M703WWW und VR10M701WUW mit einer Motorleistung von 10W Saugleistung an der Düse bieten.

Wie auch einige der Vorgängermodelle, können die neuen Samsung Powerbots VR20M707WWS und VR10M703WWW über WLAN über Smart Home App und Smartphone oder Tablet von unterwegs gesteuert werden. Ebenso verhält es sich bei den verschiedenen Reinigungsprogrammen, zwei Leistungsstufen sowie Zeitprogramme. Lässt die Akku-Leistung nach, begibt sich der Saugroboter automatisch zur Ladestation, bis er wieder voll aufgeladen ist und von seiner letzten Position aus startet.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Abschied für Martin Wallner: bei Samsung Electronics war er rund zehn Jahre in führenden Positionen tätig.
Branche
22.08.2017

Wallner verantwortete über viele Jahre sämtliche Produktdivisionen bei Samsung Österreich: Mobile, Consumer Electronics und IT B2B.

Karin Geibel bringt viel Erfahrung im Personalwesen zu Samsung Electronics mit.
Aktuelles
16.08.2017

Mit Karin Geibel (47) setzt Samsung Electronics Austria eine erfahrene Personalchefin an die Spitze ihrer Personalabteilung. Sie bringt eine langjährige Erfahrung im Bereich Human Resources mit, ...

Vorwerk International ist mit Juni 2017 neues Mitglied bei Connected Living. Sahin Albayrak, Vorstandsvorsitzender von Connected Living: „Wir sind sehr glücklich über den Beitritt.“
Branche
08.08.2017

Für intelligente Haushaltsgeräte im smarten Zuhause: Vorwerk International ist neues Mitglied bei Connected Living.

Samsung tourt durch Österreich und bringt Kindern die Welt des Programmierens und der Robotik näher.
Aktuelles
02.08.2017

Das mobile Klassenzimmer von Samsung bringt Kindern mit Unterstützung der TU Graz Programmieren näher.

Hersteller, Rundfunkanstalten und Infrastrukturbetreiber bilden die neue „TV Plattform Österreich“: hier soll es Raum zum Austausch über Veränderung im TV-Verhalten geben.
Multimedia
18.07.2017

Die TV Plattform Österreich im FEEI vertritt die Interessen namhafter Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Rundfunkanstalten, Infrastrukturbetreibern und Content-Providern.

Werbung