Direkt zum Inhalt

Emporion: Neue Auszeichnung für den niederösterreichischen Handel

29.10.2019

Innovative Elektrohändler aus Niederösterreich können sich jetzt vor den Vorhang spielen: Bei Emporion werden außergewöhnliche und erfolgreiche Maßnahmen, Ideen und Konzepte in den Kategorien „Stationärer Handel“, „Online-Shop“ und „Multichannel“ gesucht.

Benannt ist der neue Business-Wettbewerb der NÖ Sparte Handel nach der antiken Bezeichnung eines eigenständigen Markt- und Handelsplatzes einer Stadt. Alles andere als antik sollten allerdings die Teilnehmer sein. Gesucht – und der breiten Öffentlichkeit vorgestellt – werden innovative Ideen, Maßnahmen und Konzepte von Handelsunternehmen.

Interessante Geschäftsmodelle gibt es in Niederösterreich schon einige: egal, ob es sich um die multimediale Showroom-Präsentation von Kinderwägen oder um einen Kinderorthopäden handelt, der seine kleine Kundschaft nicht nur in Sachen Füßen glücklich macht. Noch relativ spärlich vorhanden ist bei den Einreichungen allerdings die Elektrobranche - Elektro Tauchner aus Perschling/Pottenbrunn ist hier eine rühmliche Ausnahme.

In insgesamt vier Kategorien können die niederösterreichischen Handelsunternehmen ihre Erfolgskonzepte einreichen. Neben stationären Handelsbetrieben, die sich in zwei Betriebsgrößen unterteilen (0 bis zehn bzw. ab elf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter), sind Webshops/Onlinehändler sowie Multichannel-Anbieter die weiteren Einreichklassen. Zu letzterer zählen auch stationäre Betriebe, die zusätzlich einen Webshop betreiben.

Einreichschluss ist der 31. Oktober 2019. Die Gewinner werden im Jänner 2020 im Rahmen einer „Emporion“-Gala bekannt gegeben.

Weitere Infos gibt's hier!

Werbung
Werbung