Direkt zum Inhalt

Elektrohandel OÖ: Keine Angst vor Diskontern und Internet-Auktionen

10.12.2003

„Kleine Schnäppchenjagdunfälle“ – unter diesem Motto steht eine Radio-Weihnachtswerbung auf zwei oberösterreichischen Regionalsendern. An Hand dreier Beispiele – Fernseher, Waschmaschine und Fotokamera vom Diskonter bzw. Internet - will die Wirtschaftskammer Oberösterreich auf humorvolle Weise aufzeigen, was passieren kann, wenn man beim Nicht-Fachhandel einkauft.
Hans Peter Kölbl, Landesgremialobmann der WK OÖ, sieht Vorteile für den Fachhandel:

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Christian Zimlich übernimmt am 1. Februar das Österreich-Geschäft von P&G.
Branche
21.01.2020

Christian Zimlich übernimmt mit 1. Februar die Leitung des Österreich-Geschäftes von Procter & Gamble. Zimlich folgt auf Bettina Vogler-Trinkfass, die künftig das Geschäft für Wasch- und ...

Branche
21.01.2020

Vor zwei Jahren gründete die UFH „Secontrade“, eine Online-Handelsplattform für Sekundärrohstoffe, auf Initiative der UFH Holding. Seither wurden über 18.500 Tonnen an wertvollen Rohstoffe, die ...

Lukas Pelikan übernimmt den Vertrieb von KitchenAid in Österreich.
Hausgeräte
21.01.2020

Der amerikanische Küchengerätehersteller „KitchenAid“ stellt sich neu auf dem österreichischen Markt auf.

Branche
20.01.2020

Regio Data Research hat über 1000 speziell für österreichische Konsumenten relevante Onlineshops analysiert. Demnach fließen bereits über 13 Prozent des österreichischen Einzelhandelsumsatzes in ...

Branche
20.01.2020

Eine repräsentative Umfrage des TÜV Rheinland unter den Wertgarantie-Kunden hat eine 97-prozentige Zufriedenheit in punkto Kundenservice ergeben. Auch die Weiterempfehlungsquote ist mit 98 Prozent ...

Werbung