Direkt zum Inhalt
Die Elektrofachhandelstage gibt's erst 2021 wieder.

Elektrofachhandelstage finden 2020 nicht statt

29.04.2020

Spätestens seit dem IFA-Aus hat niemand mehr ernsthaft damit gerechnet, dass die Elektrofachhandelstage heuer über die Bühne gehen. Jetzt hat Veranstalter Reed Exhibitions Österreich die „Elektrofachhandelstage“ auch offiziell abgesagt.

Nach Gesprächen mit wichtigen Stakeholdern hat sich Reed Exhibitions Österreich dazu entschlossen die „Elektrofachhandelstage“, die von 25. bis 26. September 2020 im Design Center Linz am Plan standen, nicht durchzuführen, heißt es in der offiziellen Aussendung.

Zu groß seit die Unsicherheit bei vielen Ausstellern, was sich auch auf notwendigen Planungen und Vorbereitungen des Messeauftritts niederschlagen würde. Deswegen würde viele auch von einer Messeteilnahme in diesem Jahr absehen. Für den Chief Operations Officer (COO) bei Reed, Barbara Leithner, wäre damit eine Durchführung der Elektrofachhandelstage nicht sinnvoll. „Für uns hat die Unterstützung unserer Partner und Kunden oberste Priorität“, sagt Leithner. Statt der Messe will Reed digitale Alternativen prüfen und diese neuen Präsentationsformen den Ausstellern wie auch Besuchern als Überbrückung bis zur Messeausgabe 2021 anbieten.

Dass die Elektrobranche aber grundsätzlich voll hinter dem Format der „Elektrofachhandelstage steht, freut Leithner sehr. Die heurige Absage sei zwar bedauerlich, aber die einzig richtige Entscheidung. „Ich bin mir sicher, wir werden im nächsten Jahr wieder erfolgreiche ‚Elektrofachhandelstage‘ haben.“ Deren Termin steht übrigens schon fest: am 24. und 25. September 2021 im Design Center Linz.

Werbung
Werbung