Direkt zum Inhalt

Elektro-Sicherheitswoche 2005 - 18. bis 26. März

09.03.2005

Seit drei Jahren organisieren die Elektroinnungen in Wien, Niederösterreich und im Burgenland die Elektro-Sicherheitswochen, um Konsumenten über die Risiken des elektrischen Stroms aufzuklären und die Zahl der Stromunfälle mit Verletzten und Toten weiter zu senken.
Strom ist lebensgefährlich – das ist (auch dank ausgezeichneter Vorschriften und Technologien) den Wenigsten bewusst. Kommen Menschen mit Strom in Berührung, kann ein „Stromschlag“ Brandverletzungen oder Herzstillstand verursachen. Ohne Schutzmaßnahmen kann es Verletzte und Tote geben, Brände werden ausgelöst (Schadenssumme 1999: 54 Millionen Euro) oder Geräte „nur“ zerstört.
Die Landesinnungsmeister von Niederösterreich, Wien und dem Burgenland – im Bild Herbert Berger, Wolfgang Haybäck und Stefan Pavisitz (von links) – informierten in einer Pressekonferenz für Konsumenten-Medien über die ausgezeichneten Sicherheitskonzepte in den österreichischen Vorschriften. Dazu zählen das dreistufige Schutzkonzept, der FI-Schutzschalter und die Schutzmaßnahme Nullung. Gleichzeitig wurde die Wichtigkeit des E-Checks hervorgehoben und die zunehmend konsumentenfreundliche Rechtssprechung bei Vermietungen aufgezeigt.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Hausgeräte
18.07.2018

Café Royal bringt seine Kaffeepads für das Nespresso Professional System nun auch hierzulande auf den Markt. In der Schweiz ist man seit drei Jahren Marktführer bei Nespresso-kompatiblen Kapseln ...

Ehrentraud Schreck folgt auf Thomas Schöfmann.
Branche
18.07.2018

Mit 1. Juli 2018 hat Ehrentraud Schreck die Geschäftsführer-Position bei Conrad Electronic Österreich übernommen und damit Thomas Schöfmann nach 6-jähriger Tätigkeit abgelöst.

Gibt's ohne Account auch bald keinen Sound mehr?
Multimedia
18.07.2018

Den heimischen Fachhandel hat man schon vergrault, jetzt sind offenbar die Kunden dran. Die Sonos-App kann künftig nur dann richtig genutzt werden, wenn’s auch ein Benutzerkonto gibt.

Die nächsten E4U-Abholshops eröffnen im Wiener Stadion Center sowie in Graz.
Branche
16.07.2018

Nachdem die Media/Saturn-Klage vom Tisch ist, startet Hannes Majdic neu durch. In Klagenfurt wird der Fachhandels-Shop ordentlich abgespeckt, dafür rüstet electronic4you mit neuen Abholshops in ...

De'Longhi wollte wissen, was die Österreicher über ihren Kaffee denken.
Hausgeräte
13.07.2018

7,33 Kilogramm Kaffee konsumiert ein durchschnittlicher Österreicher pro Jahr. Warum, wann und vor allem wie haben sich die (Verhaltens-)Forscher von Karmasin Behavioural Insights im Auftrag von ...

Werbung