Direkt zum Inhalt

Elektro Bostelmann: Ausgleich angenommen

22.11.2006

Wie Elektrojournal Online berichtete, kam Elektro Bostelmann aufgrund von Verlusten bei zwei Großprojekten in finanzielle Probleme. Das Ausgleichsangebot in Höhe von 40 Prozent der Verbindlichkeiten (sie betragen laut Kreditschutzverband schlussendlich etwa fünf Millionen Euro) wurde gleich bei der ersten Tagsatzung am 20. November 2006 von den Gläubigern mit großer Mehrheit angenommen und der Ausgleich vom Gericht am gleichen Tag aufgehoben. Bei der Ausgleichsverwaltung wurde eine achtprozentige sofortige Barquote hinterlegt. Binnen zwei Jahren sind die restlichen 32 Prozent zu erbringen.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Produkte
14.12.2018

Saftiges Steak, knackiges Gemüse, knusprige Panini oder vielleicht doch lieber süße Waffeln? Die De‘Longhi MultiGrill-Modelle CGH1030D und CGH1012D bieten eine beinahe grenzenlose Grillvielfalt. ...

Erfreulich. Der Handel wird im nächsten Jahr verstärkt Personal aufstocken.
Branche
13.12.2018

Aufgrund der guten Konjunktur bleibt auch die Personalentwicklung bei den österreichischen Klein- und Mittelunternehmen stabil, wenn auch leicht rückläufig. Im Handel gab es jedoch stärkere ...

Willi Trumler begrüßte Sabine Wagner-Simhandl und Karl Zwiauer von der Babyhilfe St. Pölten in der Würth-Zentrale in Böheimkirchen.
E-Technik
13.12.2018

Würth Österreich feiert seinen Umsatzrekord mit einer vorweihnachtlichen Spende an die Babyhilfe St. Pölten.

Der Bus-Video-Modulator von Siedle bindet externe Kameras flexibel in den In-Home-Bus ein.
E-Technik
13.12.2018

Der Bus-Video-Modulator von Siedle bindet externe Kameras flexibel in den In-Home-Bus ein. Auch Bestandsanlagen können nachgerüstet oder erweitert werden.

Hausgeräte
12.12.2018

Keine schönen Weihnachten gibt’s für die rund 25 Mitarbeiter des Hausgeräte-Profis. Das 1964 gegründete Unternehmen aus dem dritten Wiener Gemeindebezirk musste den schweren Gang zum ...

Werbung