Direkt zum Inhalt

elektrabregenz bleibt kühl bei heißen Spielen

19.05.2016

Um auch während der Fußball-EM stets gekühlte Speisen und Getränke griffbereit zu haben bringt die österreichische Marke eine umfassende Geräte-Palette fürs Kühlen und Gefrieren auf den Markt.

Der SBSQ 4460-1 X bietet genügend Platz, um Freunde auf einen kleinen Public Viewing zu versorgen.

Die Side-by-Side Kühlschränke bieten neben einem großen Platzangebot eine integrierte Minibar mit ausklappbaren Board, Ice Cubes aus dem Eiswürfelerzeuger, die per Direktwasseranschluss die Drinks kühlen. Damit Obst und Gemüse ebenfalls frisch bleiben verfügen die Geräte über eine blaue Zone, welche diese optimal temperiert lagern soll. Heikle Lebensmittel finden in der Superfresh Zone mit Temperaturen zwischen 0 und 3 Grad Celsius ihren Platz. Die antibakteriellen Türdichtungen und beschichteten Türgriffen bei vielen Modellen, sollen Bakterien den Zugang schwer machen.

Begleiter durch den Fußballsommer

Der KTS 1145-3 Tischkühlschrank findet trotz seiner 84 Zentimeter Höhe noch Platz für ein Gefrierfach und hat die Energieeffizienzklasse A+++. Ebenfalls energieeffizient zeigt sich der Gefrierschrank FSN 98652. Das A+++ Standgerät verfügt über einen Easy to open-Griff bei dem ein kleiner Knopf das Vakuum der Dichtung zum Öffnen bricht. Der KSN 73233 X ist laut Hersteller der ideale Singlekühlschrank. Mit Energieeffizienzklasse A++, LC Display, Superfresh und NoFrost Technologie ist das 185 Zentimeter hohe Gerät funktionell und kostengünstig.
Etwas mehr Platz bietet der KSN 96623 X. Mit 400 Litern Brutto-Nutzinhalt und rund 2 Metern Höhe. Er verfügt über ein Flascheboard und Glasabsteller in den Türen. Noch großzügiger ausgestattet ist der SBSQ 4460-1 X. Der viertürige Side-by-side Kühlschrank mit NoFrost Technologie, Superfresh, Flexizone und blauer Zone hat ein Fassungsvermögen von 605 Liter. Zudem verfügt er über eine antibakterielle Beschichtung, hygiene+, hygAir, eine ausklappbare Minibar und einen Eiswürfelerzeuger mit Frischwasseranschluss. 

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Mit 1. Jänner übernahm Christian Schimkowitsch die Geschäftsführung der Elektra Bregenz AG
Branche
10.01.2018

Seit 1. Jänner 2018 hat die Elektra Bregenz AG einen neuen CEO. Der langjährige Sales Director Christian Schimkowitsch folgt Kürşat Coşkun als Geschäftsführer nach

Hakan Bulgurlu, CEO von Arçelik A.S, ist stolz darauf, „dass wir für unseren Einsatz für das globale Problem des Klimawandels gewürdigt wurden.“
Aktuelles
30.10.2017

Arçelik erhält Auszeichnungen für herausragende Leistungen beim Umweltschutz in den Bereichen Klima und Wasser.

Philipp Breitenecker (links), Head of Marketing bei der Elektra Bregenz AG, bekommt Unterstützung vom Digital Specialist Pierre Balligand
Aktuelles
13.10.2017

Philipp Breitenecker, Head of Marketing der Elektra Bregenz AG, holt den Digital Specialist Pierre Balligand in sein Online-Marketingteam.

Christian Wolf, Vertrieb Miele Österreich, und EWR-Geschäftsführer Harald Senico mit dem prämiertem Kühlschrank-Kunstwerk.
Hausgeräte
11.08.2016

Im April startete Miele einen Malwettbewerb im Elektrofachhandel anlässlich der Blackboard-Edition. Gesucht wurde ein Gesamtkunstwerk, das die beschreibbare Oberfläche der Blackboard-Edition ...

„Wir nehmen die Verantwortung für unsere Umwelt nicht nur im technischen Bereich wahr“, sagt Kürsat Coskun, elektrabregenz CEO
Hausgeräte
12.05.2016

Bereits seit sechs Jahren unterstützt der österreichische Weisswarenhersteller elektrabregenz die Wohngemeinschaften und Betreuungseinrichtungen von Pro Juventute. Aber nicht nur mit technischer ...

Werbung