Direkt zum Inhalt

Elektra Bregenz-Personalkarussell am Rotieren: Matousek out, Dyarbekirli geht in Türkei

18.04.2008

Seit einigen Tagen kursierte schon das Gerücht, wonach Vertriebs- und Marketingleiter Karl Matousek nach fünf Jahren den Hausgeräte-Anbieter verlassen werde. Wobei dies, so das heutige Statement von Vorstand Osman Diyarbekirli, Matouseks eigener Wunsch gewesen sein soll. Vor rund zwei Wochen freilich plauderte er noch ungezwungen über seine Pläne für Elektra Bregenz. Nachfolger gibt es indes sowohl für Dyarbekirli als auch für Matousek...

Mehr erfahren Sie gegen 18 Uhr über Elektrojournal Online - dann auch mit einem ankündigenden Newsletter, dessen Aussendung uns zuvor leider nicht möglich ist.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Hausgeräte
29.11.2013

elektrabrgenz hat sich für die Adventzeit ein besonderes Dankeschön für die Handelspartner einfallen lassen. Der traditionelle Adventkalender ist wieder voll bestückt. Hinter den Kalenderfenstern ...

Hausgeräte
11.11.2013

Mit gleich zwei guten Nachrichten kann die Traditionsmarke elektrabregenz aufwarten. Nicht nur, dass die Beko-Waschmaschine WMB 71443 LE in der Einstiegsklasse bei Stiftung Warentest ein super ...

Hausgeräte
05.08.2013

Elektrabregenz baut das digitale Marketing Schritt für Schritt aus. Während der erste Gewinner des Online-Games ebRicks bereits feststeht, veranstaltet das weiße Traditionsunternehmen einen ...

Branche
29.07.2013

Die türkische Finanzbehörde nimmt Tochter-Unternehmen der Koç-Gruppe unter die Lupe. Es geht um angeblichen illegalen Energieträgerhandel. Eine Routine-Untersuchung, meint dazu der türkische ...

Hausgeräte
05.06.2013

Die derzeitige Flutkatastrophe in Österreich verursacht nicht nur menschliche Tragödien. Auch wirtschaftlichen Folgen  sind für viele Opfer enorm. Elektrabregenz bietet deswegen in den betroffenen ...

Werbung