Direkt zum Inhalt
Sven Glatter, Geschäftsführer comTeam: growr klärt über die eigenen Wingwomen und Wingmen alle wichtigen Fragen beim Aufbau eines Unternehmens.

ElectronicPartner: comTeam gründet Start-up-Netzwerk growr

07.11.2017

Neben Serviceleistungen rund um die Büroorganisation vermittelt growr auch Ansprechpartner für viele Bereiche.

Die ElectronicPartner Gruppe hat nun das Netzwerk growr unter dem Dach der Marke comTeam gestartet: growr bietet vor allem Start-Ups aus dem IT-Umfeld in der Gründungsphase eine Anlaufstelle.

Dazu Sven Glatter, Geschäftsführer comTeam: „Bei comTeam und in der gesamten Verbundgruppe ElectronicPartner haben wir uns darauf spezialisiert, eigenständigen Unternehmern eine Infrastruktur zu bieten, die ihnen den Rücken freihält und gleichzeitig Impulse für erfolgreiche Weiterentwicklung setzt. Den gleichen Bedarf haben viele Start-Up-Unternehmen.“

Da diese sich vielleicht nicht direkt mit dem Angebot klassischer Verbundgruppen wiederfinden, erfolgte eben die Gründung eines eigenen Netzwerks.

Das Angebot von growr ist dabei speziell auf die Anforderungen junger Unternehmer und ihrer Arbeitsweise zugeschnitten. Dazu zählen die Organisation von günstiger Computer-Hardware, Leasing-Angebote für Büroeinrichtung oder Firmenwagen und die Unterstützung bei der Gestaltung von Verträgen. Außerdem gibt growr Tipps, um Themen wie Finanzen, Vertrieb oder CRM von Anfang an optimal zu organisieren.

Das Herz im growr-Netzwerk sind die sogenannten Wingwomen und Wingmen. Das Team hilft telefonisch oder per Mail – ähnlich wie ein Concierge – bei allen Fragen rund um die Gründung weiter, vermittelt Kontakte oder spezialisierte Ansprechpartner.

Aktuell haben sich bei growr in der Betaphase bereits 200 Gründer organisiert. Für comTeam ist das Netzwerk die ideale Schnittstelle zwischen erfolgreich am Markt platzierten Unternehmern und künftigen Technologieexperten.

Glatter: „Wir unterstützen in einer frühen Phase Menschen mit tollen Ideen. Viele von ihnen werden sich ihren Platz oder ihre Marktlücke im Technologie- oder IT-Sektor sichern und dann vielleicht künftig unser comTeam Netzwerk verstärken. Außerdem ist es denkbar, growr-Mitglieder und comTeam Partner zu vernetzten, um beispielsweise eine Vertriebsoberfläche für innovative Software-Lösungen zu eröffnen.“

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Geschäft mit Aussicht: Rupert Heiger und sein sympathisches Team setzen auf eine starke Partnerschaft mit ElectronicPartner.
Branche
09.11.2020

Farblich passt’s schon mal bestens: Mit Rupert Heiger und seinem sympathischen Team darf ElectronicPartner ein neues Mitglied aus dem grünen Herzen Österreichs in der ebenso grünen Familie ...

Branche
27.10.2020

Einen vollen Erfolg konnte auch ElectronicPartner mit seinem herbstlichen Wissensforum einfahren. Über 700 Händler klickten sich durch die virtuelle Tagungswelt.

Branche
15.10.2020

Bereits seit März läuft die breite Multichannel-Kampagne unter dem Titel „EP: Ein gutes Gefühl, regional zu kaufen!“. Mit Anfang dieser Woche erhöhte die grüne Koop die Schlagzahl und startete mit ...

Wer kann da schon widerstehen: Wein und Süßes von der berühmten "Zuckerltante"
Branche
01.10.2020

Über eine besondere Aufmerksamkeit eines EP:-Mitglieds durften sich die Mitarbeiter der ElectronicPartner-Zentrale in Wiener Neudorf freuen: das Verkaufsteam von EP:Electro Treff aus dem 20. ...

Branche
01.07.2020

Der Trend zur Regionalität war bereits im kürzlich erschienenen Elektrojournal ein heißes Thema. Dabei wurde auch auf die aktuelle EP:-Kampagne verwiesen – aus Platzgründen aber leider nicht ...

Werbung