Direkt zum Inhalt

Electrolux setzt auf Vernetzung und tritt der AllSeen Alliance bei

03.09.2014

Electrolux gab heute seinen Beitritt zur AllSeen Alliance bekannt und wird dort Premium-Mitglied. Die AllSeen Alliance ist ein Open-Source-Projekt für das Internet der Dinge, also für Vernetzung. Electrolux will mit diesem Schritt Mitgliedschaft das Potenzial der vernetzten Technologie verstärkt auszuschöpfen. 

Mit dem Beitritt von Electrolux ist die Mitgliederzahl der AllSeen Alliance auf 63 gewachsen. Zu den Mitgliedern zählen führende Hersteller von Unterhaltungselektronik, Haushaltsgerätehersteller, Dienstleister, Einzelhändler, Unternehmen aus den Bereichen Automobil- und Unternehmenstechnologie, innovative Start-ups, Entwickler sowie Chipsatzhersteller. Premium-Mitglieder der AllSeen Alliance sind neben Electrolux auch Haier, LG, Microsoft, Panasonic, Qualcomm Connected Experiences, Inc., Sharp, Silicon Image, Technicolor und TP-Link.

„Electrolux ist überzeugt, dass die Technologie, Geräte miteinander, mit Nutzern sowie anderen Systemen kommunizieren zu lassen, ein riesiges Potenzial zur Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen bietet. So können wir bessere und neue Möglichkeiten eröffnen, unsere Mahlzeiten zuzubereiten und unsere Wohnungen zu reinigen“, sagt Jan Brockmann, Chief Technology Officer bei Electrolux.

Die Mitglieder der AllSeen Alliance arbeiten gemeinsam daran, das Potenzial des Internets der Dinge zu entwickeln. Hierzu bauen sie gemeinsam das Open-Source-Framework AllJoy auf, das eine Vernetzung von Geräten am Arbeitsplatz und zu Hause ermöglicht. 

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
11.07.2014

Siemens stellt zur IFA 2014 seine ersten vernetzten Hausgeräte vor. Backofen und Geschirrspüler sind per Tablet und Smartphone ortsunabhängig steuerbar und eröffnen damit eine Vielzahl neuer ...

Hausgeräte
12.12.2013

Es war ein kurzes Gastspiel in Österreich. Mitte 2012 wurde dem rot-weiß-roten Küchenhandel die Inspiration-Range unter Electrolux-Brand präsentiert. Mit 30 Juni wird der Electrolux-Konzern nun ...

Hausgeräte
27.10.2013

Der weltweit zweitgrößte Haushaltsgeräte-Hersteller Electrolux will nach einem deutlichen Gewinnrückgang seine Kosten drücken. Als Grund für das neue Sparprogramm nannten die Schweden vor allem ...

Hausgeräte
21.10.2013

Anpassungsfähige Wände zur Luftfilterung, holografische Kocherlebnisse und fliegende Mini-Reinigungsroboter: Das sind nur einige der Visionen, die im Rahmen der mittlerweile 11. Auflage des ...

Hausgeräte
03.10.2013

Das Thema des diesjährigen Electrolux Design Lab "Inspired Urban Living" sollte visionäre und inspirierende Ideen hervorbringen, die begeistern und den Alltag im Wohnumfeld der Zukunft erleichtern ...

Werbung