Direkt zum Inhalt

Electrolux Österreich avancierte zum Musterschüler des Konzerns

16.02.2005

Trotz der unverändert schwachen Konjunktur bei Hausgeräten hat Electrolux Österreich im Geschäftsjahr 2004 den Umsatz von 118 auf 130 Millionen Euro steigern können. Ein Plus von satten zehn Prozent! Damit – und darauf verweist Electrolux Hausgeräte-Chef Alfred Janovsky besonders stolz – ist die Österreich-Tochter der Musterschüler im Konzern und übertraf dessen Ergebnisse.

Der Konzern selbst ist auf Sparkurs: Wie das Handelsblatt heute, Mittwoch, meldet, will Electrolux-Konzernchef Hans Straberg von insgesamt 43 Werken voraussichtlich 13 bis 14 aus Hochlohnländern nach Osteuropa und Asien auslagern.

In Österreich erstmals vorgestellt wurde ebenfalls heute eine "sprechende Waschmaschine". Dahinter stecke der Gedanke, so heißt es bei Electrolux, vor allem Anwendern mit Sehschwäche das Wäschewaschen zu erleichtern.

Soll ab Jahresmitte verfügbar sein: die (wirklich) "Sprechende Klasse" (Symbolbild)

Die Idee der akustischen Kommunikation ist prinzipiell nicht neu, zumal Electrolux bereits vor drei Jahren ein redegewandte Maschine namens "Washy Talky" am indischen Markt eingeführt hat, die das Vokabular von mehr als 90 englischen und Hindi-Phrasen beherrschte. Die Waschtipps wurden dabei von Pianoklängen und Fanfarenstößen untermalt!
Ein Marktdebüt, das damals freilich unter anderen Vorzeichen zu Stande kam: Die großteils analphabetische Bevölkerung konnte mit herkömmlichen Bedienungsanleitungen nicht wirklich viel anfangen...

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Rainer Will (Handelsverband), Alexander Egit (Greenpeace) und Barbara Teiber (GPA)
Branche
16.12.2020

Der Handelsverband, die Umweltorganisation Greenpeace und die Gewerkschaft GPA fordern von der Regierung eine strengere Regulierung von Online-Giganten wie Amazon.

Branche
16.12.2020

Eine außergewöhnlich hohe Anzahl an Produkten, die über Online-Marktplätze verkauft werden, entsprechend nicht den Gesetzen zur erweiterten Hersteller-Verantwortung. Die Covid-19-Pandemie hat das ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Budget der Weihnachtsfeier von Leifheit wurde dieses Jahr für den guten Zweck verwendet: Geschäftsführer Gerhard Lasselsberger übergab einen symbolischen Check im Wert von 2500 Euro an Harald ...

Obfrau des Wiener Handels Margarete Gumprecht und SOS-Kinderdorfleiter Erwin Roßmann bei der Scheckübergabe.
Branche
15.12.2020

In Wien finden rund 240 Kinder, die nicht dauerhaft bei ihren leiblichen Eltern leben können, bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Die Sparte Handel der Wirtschaftskammer Wien hat heuer erstmalig ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Elektrokleingeräte Forum stellte dem SOS Kinderdorf insgesamt 60 Elektrokleingeräte für Familien in Niederösterreich zur Verfügung. Die Kinderdorf-Familien bedankten sich mit einer ...

Werbung