Direkt zum Inhalt

Einzelhändler gewinnen, Großhändler verlieren

03.09.2014

Die wirtschaftliche Situation der Händler und Dienstleister hat sich im Halbjahr 2014 gegensätzlich entwickelt. Während die Dienstleister ein nominelles Umsatzplus von 1 Prozent erzielten, fuhren die Händler Umsatzeinbußen von 0,5 Prozent ein, gab die Statistik Austria am Mittwoch bekannt. Bereinigt um die Inflation (real) lag der Rückgang im Handel bei 0,2 Prozent.

Den größten nominellen Umsatzrückgang im Handel verbuchte der Großhandel mit 1,5 Prozent. Die Einzelhändler hingegen legten nominell um 1,4 Prozent zu.

Das stärkste Umsatzplus bei den Dienstleistungen wiesen die "Beherbergung und Gastronomie" mit 2,8 Prozent und die "freiberuflichen/technischen Dienstleistungen" mit 2,4 Prozent auf. Der Bereich "Information und Kommunikation" musste einen Rückgang von 1,3 Prozent hinnehmen.

Die unterschiedliche wirtschaftliche Entwicklung von Handel und Dienstleistungen zeigt sich auch in der Beschäftigung. Im ersten Halbjahr 2014 stieg die Anzahl der Beschäftigten im Handel um lediglich 0,1 Prozent, während sie in der Dienstleistung um 0,9 Prozent zunahm.

Werbung

Weiterführende Themen

Branche
05.08.2013

Nach vorläufigen Berechnungen von Statistik Austria ist im österreichischen Einzelhandel der Umsatz im Juni 2013 im Vergleich zum Vorjahresmonat nominell um 1,1 Prozent und real um 2,8 Prozent  ...

Branche
29.05.2013

Während sich die von der Krise stark getroffenen nordischen Länder des Baltikums, Island und Irland erholen, gehen die Einzelhandelsumsätze im Süden Europas nach wie vor zurück. Österreich ist mit ...

Branche
28.05.2013

Man kennt sie aus dem MediaShop-Verkaufsfernsehen, die "As seen on TV"-Produkte. Diese will die MediaShop Holding GmbH nun auch im österreichischen Einzelhandel vermarkten. Hintergrund ist eine ...

Installation
08.03.2013

Die Sonepar-Holding – unter ihrem Dach vereinigen sich die beiden Großhandelsmarken Sonepar und Hagemeyer – strafft ihre Organisation und wird künftig im Hagemeyer-Stammhaus im 21. Bezirk zu ...

Branche
26.07.2012

25 Milliarden Euro netto setzten die rot-weiß-roten Einzelhändler (exkl. Tankstellen) stationär im ersten Halbjahr 2012 um. Der Elektroeinzelhandel (inkl. Computer und Foto) erreichte zwar ...

Werbung