Direkt zum Inhalt

Eine „Sonneninsel“ in Seekirchen: Miele Geräte für die Kinder-Krebs-Hilfe

28.08.2013

10.000 Euros spendeten die Gäste von zwei Vernissagen in der Miele Galerie in Wals für die Sonneninsel, das erste und einzige Nachsorgezentrum der Österreichischen Kinder-Krebs-Hilfe. Die Geschäftsleitung des Familienunternehmens erhöhte den Betrag und übergab Miele Geräte im Wert von 18.000 Euro. Die Geräte haben bereits ihre Arbeit aufgenommen.

Martin Melzer und Heide Janik legen in der „Sonneninsel“ selbst Hand an. Janik zeigt dem Miele Österreich Chef, wo die Geräte im Einsatz sind

Die "Sonneninsel“ ist das erste und einzige Nachsorgezentrum der Österreichischen Kinder-Krebs-Hilfe und wurde neu in Seekirchen am Wallersee errichtet. Die moderne, für etwa 50 Personen ausgerichtete und behindertengerechte Anlage gewährleistet die psychosoziale Nachsorge von krebskranken Kindern und Jugendlichen in Österreich. „Dieses in Österreich einmalige Projekt wurde „Sonneninsel“ genannt. Ein Name, der zum Ausdruck bringt, dass wir den Kindern und Jugendlichen Erholung, Kraft und Selbstvertrauen für ein Leben nach ihrer Erkrankung mitgeben möchten. Der Bau der Sonneninsel wurde durch Spenden ermöglicht“, sagt Heide Janik, Obfrau der Kinder-Krebs-Hilfe.

 

Das Miele-Team freut sich, die Sonneninsel mit Geräten unterstützen zu können, betont Miele Österreich Geschäftsführer Martin Melzer. Und da die ersten Nachsorge-Camps in Seekirchen bereits anstehen, haben die Miele Waschmaschine, Wäschetrockner, Staubsauger und Küchen-Einbaugeräte bereits ihre Arbeit aufgenommen. Davon überzeugte sich Miele Österreich Geschäftsführer Martin Melzer anlässlich seines Besuches in der „Sonneninsel“.

„Wir bewundern, mit welchem Engagement aller Beteiligten die Idee eines psychologischen Nachsorgezentrums für an Krebs erkrankte Kinder in die Realität umgesetzt wurde. Hier sieht man aber auch, wie Solidarität in der Gesellschaft funktioniert – die Sonneninsel wurde durch Spendengelder realisiert. Miele ist mittlerweile ein weltumspannender Konzern und dabei aber immer noch ein Familienunternehmen. Soziale Verantwortung gegenüber Mitarbeitern und der Gesellschaft ist seit über 114 Jahren Teil der Unternehmensphilosophie.“

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Schaltzentrale für das Kochen und viele andere Anwendungen ist die Miele Smart Home App. Sie kommt in einem modernen Design, mit neuen Inhalten und macht so richtig Lust auf das smarte Zuhause.
Hausgeräte
09.09.2020

Die Kamera im Backofen erkennt Lebensmittel und steuert den Garprozess, ein anderer digitaler Helfer unterstützt Schritt für Schritt beim Braten: Mit neuen intelligenten Assistenzsystemen startet ...

Das smarte Assistenzsystem CookAssist macht das Braten so leicht und sicher wie nie: Schritt für Schritt führt die App auf dem Smartphone oder Tablet durch den gesamten Bratprozess.
Hausgeräte
28.08.2020

Der Miele Cook Assist ist ein Assistenzsystem, das Hobbyköche durch den Kochprozess begleitet. Es kann auf Mieles aktuellen Induktionskochfeldern KM 7000 benutzt werden.

Dank seines innovativen 3-in-1 Designs vereint der Miele Triflex HX1 drei kabellose Staubsauger in einem.
Hausgeräte
23.06.2020

Der kabellose Handstaubsauger Triflex HX1, das vollflächige Induktionskochfeld KM 7897 FL und der Miele Professional Laborspüler der PLW 6011-6111-Serie – gleich drei Miele-Geräte erhalten den ...

Miele Waschmaschinen erhalten das Siegel „Geprüfte Hygiene“* durch die Hochschule Rhein-Waal.
Hausgeräte
10.06.2020

Beste Wirksamkeit gegen Bakterien hat die Hochschule Rhein-Waal den Waschmaschinen von Miele mit dem Siegel „Geprüfte Hygiene“ für das Programm Baumwolle Hygiene 60 °C und Pflegeleicht 40 °C mit ...

Nützliches Zubehör zum Selberdrucken: Zum Start von 3D4U bietet Miele zehn Objekte an.
Hausgeräte
27.05.2020

Als weltweit erstes Unternehmen seiner Branche bietet Miele seinen Kunden eine größere Serie von 3D-druckbarem Zubehör an – zum Selberausdrucken in 3D. Den Anfang machen zehn Objekte für Küche, ...

Werbung