Direkt zum Inhalt

Eine Freude für’s Äuglein: BenQ bringt augenschonendes Display auf den Markt

20.08.2013

BenQ stattet sämtliche Monitore mit neuen Eye-Care-Features aus. Unter dem Namen "Eye-Care" fasst der Hersteller neue Technologien und Zubehör zusammen, die ein besonders augenschonendes und angenehmes Arbeiten mit Bildschirmen ermöglichen sollen.

Die Displays mit basieren auf der Flimmerfrei-Technologie: Die LED Hintergrundbeleuchtung der Geräte passt sich den Veränderungen in der Helligkeit an. Beim Reduzieren der Helligkeit wird bei herkömmlichen Monitoren ein schnelles Flimmern erzeugt, da der integrierte Controller die Hintergrundbeleuchtung bis zu 200 mal pro Sekunde an- und wieder ausschaltet.

Dieses schnelle Schalten beziehungsweise Flimmern ist für das Auge des Betrachters ermüdend – gerade dann, wenn täglich mehrere Stunden mit  dem Bildschirm gearbeitet wird. BenQ Monitore mit der neuen Eye-Care-Technologie sind flimmerfrei und beugen dieser Ermüdung sowie Augenbrennen vor. 

 

Je nach Modell besitzen die Displays mit Eye-Care weitere Technologien. Der Senseye-Lesemodus bietet dem Anwender ein neues Lese-Erlebnis am Monitor, welches der Darstellung einer Zeitungsseite sehr nahe kommt. Hierbei lassen sich Farbtemperatur, Helligkeit und Schärfe individuell einstellen. Der automatische Eye-Protect-Sensor beim BL2411PT unterstützt den visuellen Komfort, indem er die Helligkeit des Bildschirms automatisch an das Umgebungslicht anpasst.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Rainer Will (Handelsverband), Alexander Egit (Greenpeace) und Barbara Teiber (GPA)
Branche
16.12.2020

Der Handelsverband, die Umweltorganisation Greenpeace und die Gewerkschaft GPA fordern von der Regierung eine strengere Regulierung von Online-Giganten wie Amazon.

Branche
16.12.2020

Eine außergewöhnlich hohe Anzahl an Produkten, die über Online-Marktplätze verkauft werden, entsprechend nicht den Gesetzen zur erweiterten Hersteller-Verantwortung. Die Covid-19-Pandemie hat das ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Budget der Weihnachtsfeier von Leifheit wurde dieses Jahr für den guten Zweck verwendet: Geschäftsführer Gerhard Lasselsberger übergab einen symbolischen Check im Wert von 2500 Euro an Harald ...

Obfrau des Wiener Handels Margarete Gumprecht und SOS-Kinderdorfleiter Erwin Roßmann bei der Scheckübergabe.
Branche
15.12.2020

In Wien finden rund 240 Kinder, die nicht dauerhaft bei ihren leiblichen Eltern leben können, bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Die Sparte Handel der Wirtschaftskammer Wien hat heuer erstmalig ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Elektrokleingeräte Forum stellte dem SOS Kinderdorf insgesamt 60 Elektrokleingeräte für Familien in Niederösterreich zur Verfügung. Die Kinderdorf-Familien bedankten sich mit einer ...

Werbung