Direkt zum Inhalt
Die Geschäftsleitung Miele Österreich (v.l.n.r.): Martin Meindl (Technischer Dienst), Walter Ecker (Vertrieb Professional), Sandra Kolleth (Geschäftsführung), Wolfgang Bell (Administration), Elisabeth Leiter (Marketing) und Ingo Wimmer (Vertrieb Hausgeräte).

Einbaugeräte-Generation 7000 begeistert: Miele kann Umsatz & Marktanteile steigern

27.02.2020

Miele Österreich konnte seinen Umsatz um 3,7 Prozent auf 218,3 Mio. Euro steigern. Besonders die Generation 7000 konnte überzeugen und führte zu einer Steigerung bei Hausgeräten um 3,3 %. Der Bereich „Zubehör- und Verbrauchsgüter“ ist um 13 Prozent gewachsen.

Kolleth: „Eines der vielen Highlights, die auch wesentlich zum positiven Ergebnis beigetragen haben, war der Launch der Einbaugeräte-Generation 7000.“

Den Start ins Jubiläumsjahr (120 Jahre) legte Miele gleich mit einer echten Weltneuheit hin: den Geschirrspülern G 7000 mit automatischer Dosierung. Die Einführung der gesamten (restlichen) Einbaugeräte-Generation 7000 erfolgte dann im Mai 2019. Mit der Umsatzsteigerung konnte Miele übrigens auch seine Marktführerschaft bei den großen Hausgeräten weiter ausbauen.

Dementsprechend positiv klingt auch die Bilanz von Miele Österreich-Chefin Sandra Kolleth: „Wir hatten ein wirklich tolles Jahr. Eines der vielen Highlights, die auch wesentlich zum positiven Ergebnis beigetragen haben, war der Launch der Einbaugeräte-Generation 7000. Dabei handelte es sich um die größte Produkteinführung der Unternehmensgeschichte. Mit weltweit 3.000 Modellvarianten in 15 Produktgruppen, wurde rund die Hälfte des Umsatz-Portfolios gedreht. Mit der Generation 7000 bekräftigt Miele seine führende Rolle bei Innovation, Design und Vernetzung. Es handelt sich um die erste Geräteserie, die nahezu durchgängig vernetzbar ist.“

Miele Professional

Neben dem erfolgreichen Medizintechnik-Bereich profitiert Miele Professional von den guten Tourismussaisonen. Ein weiterer Wachstumstreiber waren die kompakten Profi-Waschmaschinen und Trockner für Kleingewerbe, die neuen „Kleinen Riesen“. Walter Ecker, Leiter Professional bei Miele Österreich: „Die seit Jahrzehnten bekannten Waschmaschinen und Trockner wurden durch zwei komplett neu konstruierte Baureihen abgelöst. Speziell in Alten- und Pflegheimen, Hotels und im Wohnbau sind die Geräte, die nur einen halben Quadratmeter Platz benötigen mit ihren jeweiligen Programmpaketen perfekte Partner in der Wäschepflege.“

Kunden und Branchen-Champion 2019

Die ÖGSV – Gesellschaft für Verbraucherstudien hat den „Branchen-Monitor 2019“ – das größte österreichweite Ranking im Bereich Kundenzufriedenheit – veröffentlicht. Im Rahmen des „Branchen-Monitors Kundenzufriedenheit 2019“ wurde Miele als „Kunden-Champion 2019“ sowie als „Branchen-Champion 2019“ in den Bereichen „Waschmaschinen-, Kühlschrank- und Kaffeeautomaten-Hersteller“ (alle im After-Sales-Support) ausgezeichnet.

„Wir sind sehr stolz auf das Vertrauen, das uns unsere Kunden ungebrochen seit 65 Jahren auch in Österreich entgegenbringen. Das verpflichtet uns im Sinne unseres Leitbildes „Immer Besser“. Mit vielen neuen Produkten im Haushalts- und Profi-Bereich, perfektem Service und Dienstleistungen für unsere Kunden sowie einem tollen Miele Österreich Team, blicken wir mit großer Zuversicht ins Jahr 2020 und die Zukunft“, so Kolleth.

Werk Bürmoos

Das Werk hat sich durch die Verlagerung der Medizintechnik zum Tochterunternehmen Steelco nach Italien, als Komponentenlieferant für die anderen Werke neu positioniert. In diesem Zusammenhang wurden seit Beginn 2018 Investitionen von ca. 8 Mio. Euro getätigt. Der Investitionsschwerpunkt lag dabei in der Zuschnitt- und Umformtechnologie für Edelstahlbleche und -drähte mit ca. 4,5 Mio. Euro. Ein weiterer Schwerpunkt gilt der Oberflächentechnologie. Zudem wurde in Maschinen und Anlagen für die neue Einbaugeräte-Generation 7000 – beispielsweise für Geschirrspüler- und Herdblenden –investiert. Das Werk Bürmoos schloss im Rumpfgeschäftsjahr 2019 (Juli bis Dezember), bedingt durch die planmäßigen Produktverlagerungen nach Italien, mit einem Umsatzrückgang von 3,8 % ab.

Werbung

Weiterführende Themen

Das smarte Assistenzsystem CookAssist macht das Braten so leicht und sicher wie nie: Schritt für Schritt führt die App auf dem Smartphone oder Tablet durch den gesamten Bratprozess.
Hausgeräte
28.08.2020

Der Miele Cook Assist ist ein Assistenzsystem, das Hobbyköche durch den Kochprozess begleitet. Es kann auf Mieles aktuellen Induktionskochfeldern KM 7000 benutzt werden.

Dank seines innovativen 3-in-1 Designs vereint der Miele Triflex HX1 drei kabellose Staubsauger in einem.
Hausgeräte
23.06.2020

Der kabellose Handstaubsauger Triflex HX1, das vollflächige Induktionskochfeld KM 7897 FL und der Miele Professional Laborspüler der PLW 6011-6111-Serie – gleich drei Miele-Geräte erhalten den ...

Miele Waschmaschinen erhalten das Siegel „Geprüfte Hygiene“* durch die Hochschule Rhein-Waal.
Hausgeräte
10.06.2020

Beste Wirksamkeit gegen Bakterien hat die Hochschule Rhein-Waal den Waschmaschinen von Miele mit dem Siegel „Geprüfte Hygiene“ für das Programm Baumwolle Hygiene 60 °C und Pflegeleicht 40 °C mit ...

Nützliches Zubehör zum Selberdrucken: Zum Start von 3D4U bietet Miele zehn Objekte an.
Hausgeräte
27.05.2020

Als weltweit erstes Unternehmen seiner Branche bietet Miele seinen Kunden eine größere Serie von 3D-druckbarem Zubehör an – zum Selberausdrucken in 3D. Den Anfang machen zehn Objekte für Küche, ...

Aufgrund einer intelligenten Topferkennung wandert die Zahlenreihe beim Verschieben des Kochgeschirrs in der gewählten Leistungsstufe automatisch mit.
Hausgeräte
22.05.2020

Ein „intelligentes und inspirierendes Kocherlebnis“ sei es laut Jury, auf dem Miele-Induktionsfeld KM 7897 FL mit Vollflächeninduktion Speisen zuzubereiten. Grund genug für den iF Design Award in ...

Werbung