Direkt zum Inhalt

Ein X für Jura: Die Impressa A9 One Touch räumt ab

08.05.2014

So neu und schon eine Plakette: Die Impressa A9 One Touch Aroma+ mit wusste die Jury des Plus X Awards zu überzeugen. Die Auszeichnung gab’s in den Kategorien High Quality, Design, Bedienkomfort und Funktionalität.

Kompakt, schlank, geradlinig mit Touch-Technologie. So beschreibt sich die Kompetenz der kleinen Impressa A9 One Touch Aroma+ von Jura, die kurz nach der Markteinführung mit dem Plus X Award ausgezeichnet wurde. Ihr neu entwickeltes, selbsterklärendes Touchscreen-Display sorgt für eine intuitive Bedienung. 

Das Gerät ist mit einem Hochleistungs-Kegelmahlwerk und der Feinschaum-Technologie ausgestattet. Berührung genügt. Der Automat wartet mit zwei zusätzlichen, neuen Kaffeespezialitäten auf: Dem Latte macchiato doppio und dem Cappuccino doppio.

 

Die vier favorisierten Spezialitäten lassen sich auf dem Startbildschirm hinterlegen und jederzeit durch eine sanfte Berührung zubereiten. Wird eine der acht anderen Kaffeespezialitäten gewünscht, kann man durch die Produkterange „sliden“ und die Wahl mit einem kurzen „Touch“ bestätigen. Das  Bedienkonzept reicht bis zur Pflege, denn auch hier sorgen integrierte Spül-, Reinigungs- und Entkalkungsprogramme für eine TÜV-zertifizierte Hygiene.

 

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Rainer Will (Handelsverband), Alexander Egit (Greenpeace) und Barbara Teiber (GPA)
Branche
16.12.2020

Der Handelsverband, die Umweltorganisation Greenpeace und die Gewerkschaft GPA fordern von der Regierung eine strengere Regulierung von Online-Giganten wie Amazon.

Branche
16.12.2020

Eine außergewöhnlich hohe Anzahl an Produkten, die über Online-Marktplätze verkauft werden, entsprechend nicht den Gesetzen zur erweiterten Hersteller-Verantwortung. Die Covid-19-Pandemie hat das ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Budget der Weihnachtsfeier von Leifheit wurde dieses Jahr für den guten Zweck verwendet: Geschäftsführer Gerhard Lasselsberger übergab einen symbolischen Check im Wert von 2500 Euro an Harald ...

Obfrau des Wiener Handels Margarete Gumprecht und SOS-Kinderdorfleiter Erwin Roßmann bei der Scheckübergabe.
Branche
15.12.2020

In Wien finden rund 240 Kinder, die nicht dauerhaft bei ihren leiblichen Eltern leben können, bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Die Sparte Handel der Wirtschaftskammer Wien hat heuer erstmalig ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Elektrokleingeräte Forum stellte dem SOS Kinderdorf insgesamt 60 Elektrokleingeräte für Familien in Niederösterreich zur Verfügung. Die Kinderdorf-Familien bedankten sich mit einer ...

Werbung