Direkt zum Inhalt
Vorstand Vertrieb BILLA und MERKUR Harald Mießner und RED ZAC-Vorstand Brendan Lenane vor den gesperrten Regalen im Merkur-Markt.

„Ein starkes Zeichen der Solidarität“

02.12.2020

Der Red Zac-Vorstand begrüßt die Zurückhaltung des Rewe-Konzerns: Regale und Verkaufsflächen wurden zur Gänze abgesperrt, Spielwaren, Pflanzen und nicht zuletzt auch Elektronikartikel können derzeit bei Rewe nicht gekauft werden.

Gerade in der Krise zeigt sich, was Zusammenhalt bedeutet – und das in ganz Österreich. Im Zuge des zweiten Lockdowns leidet der gesamte Handel enorm, speziell der Fachhandel musste gerade in der Zeit des wichtigen Weihnachtsgeschäftes schließen. „Die Situation ist für uns alle herausfordernd. Als Fachhandelskooperation gilt unser Dank aber dem Regierungsteam, das eine klare Verordnung sowie gesetzliche Rahmenbedingungen geschaffen hat, um den Verkauf von Nonfood-Produkten für den österreichischen Lebensmittelhandel klar zu regeln“, erklärt Red Zac-Vorstand Brendan Lenane. „Leider entscheiden sich viele große Lebensmittelketten dagegen, sich an diese Vorgaben zu halten und gefährden damit Existenzen.“ Der Druck auf den gesamten Fachhandel, der das Rückgrat der Österreichischen Wirtschaft bilde, sei enorm.

„Natürlich schmerzt es den kleinen Händler, der geschlossen haben muss, wenn große Supermarktketten alles verkaufen, was sie zu bieten haben – neben dem Food-Bereich eben vielfach auch Elektrogeräte, Spielzeuge oder auch Sportartikel“, meint Lenane. Die Praxis mancher Lebensmittelketten, gerade im Lockdown auf für diese Branche untypische Sortimente im großen Stil zu setzen, sorgt bei den Fachhändlern seit Wochen für Unverständnis. „Der Schaden für diese Branchen ist enorm, wenn große Lebensmittelkonzerne, die während des Lockdowns offenhalten dürfen, auf einmal zahlreiche Produkte ins Sortiment aufnehmen, die normalerweise der kleine Fachhändler ums Eck verkauft, der im Lockdown aber geschlossen halten muss.“

Positives Zeichen von Rewe

„Das überaus positive Zeichen, das im Gegenzug dazu der Rewe-Konzern setzt, ist mehr als vorbildhaft“, erklärt Red Zac-Vorstand Peter Osel. In dem flächendeckenden Filialkonzept der Rewe-Gruppe werden Kunden mittels aufbereiteten Informationsschreiben auf die Verordnung der Bundesregierung hingewiesen und der Verkauf von Nonfood-Sortimenten wurde konsequent eingestellt. Regale und Verkaufsflächen wurden zur Gänze abgesperrt, Spielwaren, Pflanzen und nicht zuletzt auch Elektronikartikel können derzeit bei den Supermarktketten nicht gekauft werden.

Red Zac-Besuch bei Merkur Markt

Bei einem Besuch beim Merkur-Markt in Brunn bedankte sich Red Zac-Vorstand Brendan Lenane im Namen des gesamten Fachhandels bei Vorstand Harald Mießner für sein Engagement und das wichtige Zeichen der Solidarität. „Ich habe die Entwicklungen am Markt – wie viele andere auch – genau beobachtet“, meint Lenane. „Und deshalb ist es mir einfach ein Anliegen, mich persönlich zu bedanken. In Zeiten, wo alles rundläuft, ist es einfach zusammenzustehen. In schwierigen Zeiten zeigen sich Charakter, Umsicht und Patriotismus, die richtigen und wichtigen Themen voranzutreiben. Wir sind uns sicher, dass gelebte Solidarität am Ende des Tages allen mehr bringt als ein gieriger Griff nach den Schnäppchensternen.“

Werbung

Weiterführende Themen

Brendan Lenane, Handelsverband-GF Rainer Will und Peter Osel bei der Überreichung des Austrian Retail Innovation Award 2020, Kategorie „Best Omnichannel Innovation“.
Branche
08.09.2020

Die nächste Generation in der Fachberatung hat einen Namen: smartZAC ist dynamisch, innovativ und umfassend – und wurde nun im Rahmen des Austrian Retail Innovation Award 2020 durch den ...

Branche
11.05.2020

Die steirische Red Zac-Familie ist mit Elektro Schafler aus Gersdorf an der Feistritz um einen weiteren Partner gewachsen.

Film ab, Ton ab, Klappe - Kamera läuft.
Branche
08.05.2020

Eine virtuelle Messe hat man versprochen, eine virtuelle Messe ist’s geworden. Seit Wochenbeginn können Mitglieder online an der Vertriebsveranstaltung teilnehmen – nur leider ohne Alois Reiters ...

Markus Geiregger
Multimedia
30.04.2020

Mit 1. April hat Markus Geiregger sein Büro in der Red Zac-Zentrale in Biedermannsdorf bezogen. Er kümmert sich ab sofort um das Produktmanagement und den Einkauf in den Bereichen UE, Multimedia, ...

Brendan Lenane
Branche
21.04.2020

Ein echter Vertriebs-, Unternehmensberatungs- und Marketingprofi geht bei Red Zac an den Start. Mit dem 39-jährigen Brendan Lenane haben die Biedermannsdorfer einen international aktiven ...

Werbung