Direkt zum Inhalt

„Ein Produkt, das das Standby-Problem endgültig löst“: Kommt das Aus für Stromfresser?

01.12.2008

In Zeiten steigender Stromkosten gilt der Standby-Modus immer mehr als Stromfresser bei Elektrogeräten. Dennoch lassen sich viele Geräte heute gar nicht mehr ausschalten

Eine neu entwickelte Technologie des spanischen Unternehmens Good for You, Good for the Planet (GFY-GFP) soll Geräte im Standby-Modus komplett abschalten. Viele Elektro- und Hausgeräte verfügen heute über einen Standby-Modus und können teils gar nicht komplett abgeschaltet werden. Das führt zu einem unnötigen Stromverbrauch, der laut Unternehmen in den entwickelten Ländern bereits zwölf Prozent des Gesamtverbrauchs ausmacht. Dieser Verschwendung wird mit dem Standby-Killer "100%Off" der Kampf angesagt.

"Wir haben ein Produkt, das das Standby-Problem endgültig lösen wird", gibt sich Jorge Juan García, Präsident und Mitgründer von GFY-GFP, gegenüber dem Wall Street Journal überzeugt. Um das zu erreichen, erkennt die Technologie "100%Off", ob ein Gerät in Betrieb oder im Standby-Modus ist. Das schafft ein Mikroprozessor mit einem speziellen Algorithmus. Er erkennt bei jeder Art von Gerät, ob es sich im Standby-Modus befindet, 100%Off kappt die Stromzufuhr sodann komplett. >>>

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Rainer Will (Handelsverband), Alexander Egit (Greenpeace) und Barbara Teiber (GPA)
Branche
16.12.2020

Der Handelsverband, die Umweltorganisation Greenpeace und die Gewerkschaft GPA fordern von der Regierung eine strengere Regulierung von Online-Giganten wie Amazon.

Branche
16.12.2020

Eine außergewöhnlich hohe Anzahl an Produkten, die über Online-Marktplätze verkauft werden, entsprechend nicht den Gesetzen zur erweiterten Hersteller-Verantwortung. Die Covid-19-Pandemie hat das ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Budget der Weihnachtsfeier von Leifheit wurde dieses Jahr für den guten Zweck verwendet: Geschäftsführer Gerhard Lasselsberger übergab einen symbolischen Check im Wert von 2500 Euro an Harald ...

Obfrau des Wiener Handels Margarete Gumprecht und SOS-Kinderdorfleiter Erwin Roßmann bei der Scheckübergabe.
Branche
15.12.2020

In Wien finden rund 240 Kinder, die nicht dauerhaft bei ihren leiblichen Eltern leben können, bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Die Sparte Handel der Wirtschaftskammer Wien hat heuer erstmalig ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Elektrokleingeräte Forum stellte dem SOS Kinderdorf insgesamt 60 Elektrokleingeräte für Familien in Niederösterreich zur Verfügung. Die Kinderdorf-Familien bedankten sich mit einer ...

Werbung