Direkt zum Inhalt

Ein Kaufmann „vom Scheitel bis zur Sohle“: Helmut Niedermeyer ist tot

05.02.2014

Wie der Kurier berichtet ist Helmut Niedermeyer, Gründer der im Vorjahr pleitegegangenen Elektro- und Fotohandelskette, mit 87 Jahren einem Herzinfarkt erlegen. „Er war ein Kaufmann vom Scheitel bis zur Sohle", sagt ein Geschäftsfreund laut der Tageszeitung.

Gestorben ist Verkäufer und Unternehmer in Teneriffa (Spanien), geboren wurde er 1926 im heutigen Tschechien. 1949 begann er als Verkäufer im Fotohaus Herlango am Wiener Graben, wo er sich den Ruf erarbeitete, selbst schwer verkäufliche Waren an den Mann oder die Frau zu bringen. 1957 gründete er das Unternehmen Niedermeyer AG als Röntgen-, Foto-und Filmartikel-Geschäft in der Wiener Mariahilfer Straße 10.

 

Über die Jahre wuchs die Firma und deren Filialen, auch übernahm er seinen ehemaligen Arbeitgeber Herlango. Im Jahr 1997 zog sich Niedermeyer schließlich aus dem Aufsichtsrat des Unternehmens zurück, zwei Jahre später verkaufte sein Sohn Christian das Handelsunternehmen an T-Mobile Österreich (damals allerdings noch max. mobil).

 

In der Folge wechselte die Kette mehrmals den Eigentümer, was sich nicht unbedingt positiv auf den Geschäftserfolg auswirkte. Im vergangenen Jahr ging Österreichs ehemals größte Elektrokette bekanntlich in Konkurs. Eine Pleite, die schmerzte: „Ich hänge mit dem Herzen dran, obwohl ich mit dem Geschäft nichts mehr zu tun habe", sagte Helmut Niedermeyer damals über das Ende seines Lebenswerks im Interview mit der Kronen Zeitung.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Hausgeräte
30.06.2014

Kleingeräte-Hersteller Severin zählt zu den innovativsten mittelständischen Unternehmens in Deutschland und wurde im Rahmen einer Gala mit der Auszeichnung „Top 100“ geehrt.

Branche
27.06.2014

Fußball ist ein Spiel, bei dem 22 Mann einem Ball hinterherlaufen, und am Ende gewinnen immer die Deutschen. Auf den Elektrohandel lässt sich Gary Linekers Weisheit zwar nicht wirklich umlegen, ...

Branche
20.06.2014

Im Kapfenberger Einkaufszentrum ECE hat ElectronicShop24 eine neue Heimat gefunden. Zur Neu-Eröffnung konnte der Elektrofachhändler aus der EP:-Verbundgruppe auf umfangreiche Unterstützung der ...

Branche
12.06.2014

Der Wiener Elektrohändler Elektro-Shop Köck, der mit 58 Mitarbeitern sechs Filialen betreibt,  hat ein Sanierungsverfahren mit Eigenverwaltung beantragt. Das berichtet der Gläubigerschutzverband ...

Branche
10.06.2014

Die Gesellschafter von Conrad Electronic und Hannes Kofler, bislang Geschäftsführer für den Bereich International, haben sich zur Beendigung der Zusammenarbeit entschlossen. Die Trennung sei ...

Werbung