Direkt zum Inhalt

Eigenantrag: Kufsteiner Elektrohändler muss Insolvenz anmelden

09.09.2019

Einer der größten Elektrohändler Tirols musste heute den schweren Gang zum Landesgericht Innsbruck antreten. Die weitere Zukunft des Unternehmens ist ungewiss.

Angesiedelt in den Kufstein Galerien bot man den Kunden auf über 700 Quadratmetern alles, was die moderne Elektro-Welt zu bieten hat. Und trotzdem musste die 2002 gegründete Elektro City Kufstein heute Insolvenz anmelden.

Hinsichtlich der genauen Insolvenzursachen, Vermögen und Schulden liegen derzeit noch keine gesicherten Angaben vor. Das alles wird nun vom Insolvenzverwalter zu prüfen sein, ebenso, ob das Unternehmen fortgeführt werden kann. Zum Insolvenzverwalter wurde die Kufsteiner Rechtsanwältin Larissa Paumgarten bestimmt. Die Anmeldefrist wurde mit 4. Oktober 2019 festgelegt, die erste Gläubigerversammlung findet am 4. November 2019 statt.

Werbung

Weiterführende Themen

Branche
25.11.2019

Es will einfach kein Ende nehmen. Nachdem im Oktober mehrere Elektrohändler und -installateure in wirtschaftliche Schieflage geraten sind, müssen nun ein alteingesessener Poysdorfer Elektrobetrieb ...

E-Technik
13.10.2019

Insolvenzeröffnungsanträge gab’s in den vergangenen Jahren schon viele – allesamt jedoch erfolglos. Jetzt wurde auf Antrag mehrerer Gläubiger schließlich doch noch ein Konkursverfahren eröffnet. ...

E-Technik
01.10.2019

Dieselben Gründe, dasselbe Ergebnis: Weil (Groß-)Auftraggeber nicht – oder nur sehr zögerlich – zahlten mussten zwei Elektrotechnikunternehmen in Klagenfurt und Wien Insolvenz anmelden.  

Der deutsche Onlinehändler Comtech ist pleite.
Branche
09.09.2019

Der deutsche Onlinehändler Comtech hat trotz beeindruckender Wachstumszahlen Insolvenz angemeldet. Die genauen Hintergründe der Pleite liegen noch im Dunklen.

E-Technik
01.09.2019

Mit über 600.000 Euro Miese ist ein Elektro-Traditionsbetrieb in Kalsdorf bei Graz in die Pleite geschlittert. Ausschlaggebend war die fehlende Qualität des Leasingpersonals sowie ...

Werbung