Direkt zum Inhalt

E-Großhandel Kober: Zu Jahresanfang viel Glück im Unglück

13.01.2012

"Gefährlicher Lagerhallenbrand – Großeinsatz für die Feuerwehr am Samstagabend in Klagenfurt" betitelte der ORF am letzten Wochenende einen Bericht aus Kärnten. "In der Lagerhalle eines großen Elektrohändlers war aus unbekannter Ursache der Dachstuhl in Brand geraten", heißt es in dem Artikel. Viele Kunden des Kärntner Großhändlers Leopold Kober befürchteten, dass es bei ihm brannte und Lieferprobleme möglich seien. Leopold Kober gibt Entwarnung. Der Brand hat keine Auswirkungen auf das Geschäft.

Nach Rücksprache mit Leopold Kober kann Entwarnung gegeben werden. Der Lagerhallenbrand am 7. Jänner brach auf dem Nachbargrundstück aus und betraf nur ein für den Elektrogroßhändler unbedeutendes Nebenlager.

Der Brand hat keine Auswirkungen auf Kunden und Partner, stellt Kober klar: "Alle Dienstleistungen im Geschäft, der Buchhaltung, Verkauf, Lager und Versand können wie gewohnt zur Kundenzufriedenheit voll aufrecht erhalten werden." Das sich im Umbau befindliche Kober-Gebäude ist vom Brand verschont geblieben.

Feuerteufel war übrigens ein Nager. Dieser biss ein Kabel an und verursachte so den Brand.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Hausgeräte
18.05.2010

Vor einem Jahr ist das Möbelhaus Rutar im Kärntner Eberndorf abgebrannt. Jetzt will man schon wieder expandieren. In Slowenien werden heuer noch drei neue Märkte eröffnen. Dicht ist aber der Markt ...

Branche
25.02.2009

Der Schaden wurde zunächst auf 150.000 Euro geschätzt. "Das wird noch mehr werden", weiß Geschäftsführer Josef Michael Promitzer. Dennoch soll's weitergehen.

Werbung