Direkt zum Inhalt
Peter Pollak nimmt bei Dyson den Hut und wird sich neuen Aufgaben widmen.

Dyson und Peter Pollak gehen getrennte Wege

11.12.2018

Peter Pollak, Geschäftsführer der Dyson Austria GmbH, verlässt das Unternehmen zum Ende des Jahres. Martyn Davies, Managing Director CEE & Nordics bei Dyson, übernimmt kommissarisch seine Aufgaben.

Er verdient das Prädikat Urgestein. Peter Pollak gründete die österreichische Niederlassung im April 2000 und ist maßgeblich für die Entwicklung der Marke in Österreich verantwortlich. Nach 18 Jahren bei dem britischen Technologie- und Erfinderunternehmen plant er seine Karriere außerhalb Dysons fortzusetzen. „Mein besonderer Dank gilt meinen Mitarbeitern und Geschäftspartnern“, sagt Peter Pollak. „Sie haben die Zeit bei Dyson zu einer ganz besonderen gemacht. Mit Martyn Davies steht ihnen eine erfahrene Kraft zur Seite, die den Übergang optimal managen wird. Ich werde mich nun voll und ganz neuen Aufgaben widmen. Der Abschied von Dyson fällt mir nach so langer Zeit sehr schwer, aber das Unternehmen ist in Österreich hervorragend aufgestellt. Ich bleibe dem Unternehmen weiter verbunden und werde gespannt die zukünftige Entwicklung verfolgen“, kommentiert Peter Pollak seinen Schritt.

„Ich möchte Peter für seine hervorragenden Leistungen der letzten Jahre danken“, sagt Martyn Davies. „Er hat Dyson mit seinem unglaublichen Elan in Österreich aufgebaut und etabliert. Dyson ist heute in vielen Bereichen Marktführer und wird vom Konsumenten und von Handelspartnern als Technologieführer mit ausgezeichneter Markenreputation wahrgenommen, was maßgeblich auf die Arbeit von Peter Pollak zurückzuführen ist. Gleichzeitig möchte ich Dyson-Kunden und Geschäftspartnern in Österreich versichern, dass sie weiterhin in guten Händen sind und ich mich gemeinsam mit dem Team mit voller Kraft den Aufgaben der kommenden Zeit stelle.“

Martyn Davies ist seit Juni 2018 für die zentral- und osteuropäischen Länder sowie Skandinavien bei Dyson verantwortlich. Davies ist seit langem für Dyson in unterschiedlichsten Positionen tätig und kennt die Strukturen des Unternehmens. Er verantwortete zuletzt das Südostasiengeschäft. An den Zielen, die Dyson in Österreich verfolgt, hält das Unternehmen auch nach dem Wechsel unverändert fest.

Autor/in:
Alexander Zechmeister
Werbung

Weiterführende Themen

Jeden Tag inhalieren wir bis zu 9.000 Liter Luft. Wir leben in einer Zeit der „Indoor-Generation“ und atmen mehr Schadstoffe im Haus ein, da wir bis zu 90 Prozent unserer Zeit in geschlossenen Räumen verbringen.
Hausgeräte
19.11.2018

Der neue Dyson Pure Hot+Cool Luftreiniger kommt mit einer Wärmefunktion für den Winter und einem kühlen Luftstrom im Sommer. Die Luftreinigung funktioniert natürlich zu allen Jahreszeiten.

2021 soll es kommen, das erste Elektroauto aus dem Hause Dyson.
E-Technik
23.10.2018

Dyson will in Singapur das bereits angekündigte Elektroauto produzieren. Das gab das Unternehmen heute, Dienstag, bekannt. Auf den Markt soll das E-Car 2021 kommen.

REY soll sehbehinderten Menschen ein selbstständiges Leben erleichtern.
Hausgeräte
18.09.2018

REY soll Menschen mit Sehbehinderungen helfen, ihren Alltag selbständig zu meistern. Die Grazer Studentin Clara Fessler hat diesen innovativen Sprachassistenten entwickelt und erhält nun dafür den ...

Der neue Airblade Wash+Dry bekommt nasse Hände trocken - und das ohne hohen Energieaufwand
Hausgeräte
09.05.2018

Für saubere und trockene Hände sorgt das neue Händetrockner-Modell von Dyson. Der Airblade Wash+Dry ist leiser als sein Vorgänger und verbraucht zudem weniger Wasser und Strom.

Der Dyson Pure Cool Luftreiniger bringt saubere Luft ins Haus
Produkte
23.04.2018

Auch wenn man sie nicht sieht – mikroskopisch kleine Partikel in der Luft können zu einem Problem werden. Für die Luftreinigung in Innenräumen bietet Dyson nun den Pure Cool Luftreiniger an.

Werbung