Direkt zum Inhalt

Dyson: Haartrockner Supersonic erhältlich

23.11.2016

Laut Dyson wurden für diesen Haartrockner fast 64 Mio. Euro in die Entwicklung investiert. Über vier Jahre arbeiteten rund hundert Ingenieure daran. Jetzt – rechtzeitig vor Weihnachten – ist der Haartrockner auch am heimischen Markt erhältlich.

Ein 13-blättigrer Propellers erhöht die Motorgeräusche auf eine Frequenz, die das menschliche Gehör nicht wahrnimmt – daher auch der Name des Geräts: der Haartrockner Supersonic von Dyson.

Dyson bietet den Haartrockner Supersonic jetzt auch am österreichischen Markt an. Der Dyson Supersonic Haartrockner ist mit dem patentierten Dyson Digitalen Motor V9 mit eingebauten Schalldämpfern ausgestattet – es ist dies der bisher kleinste und leichteste Motor von Dyson: Er ist bis zu acht Mal schneller als die bisher verwendeten Motoren in Haartrocknern, so der Hersteller, wiegt jedoch nur die Hälfte. Dank seines kompakten Designs passt der Motor in den Griff des Produkts und muss nicht wie bei den meisten herkömmlichen Modellen im Kopf untergebracht werden. Dies führt zu einer ausbalancierten Gewichtsverteilung.

Der Dyson Supersonic verfügt über eine intelligente Steuerung: Die Temperatur wird über einen Sensor 20 Mal pro Sekunde gemessen. Der Dyson Supersonic reguliert die Wärme bei Bedarf automatisch herunter.

Der Dyson Supersonic basiert auf der patentierten Air Multiplier Technologie, die einen kräftigen Luftstrom erzeugt. Damit die Haare dennoch nicht aufwirbeln, konzentriert der Dyson Supersonic die Luft, sodass die Haare kontrolliert getrocknet und gleichzeitig gestylt werden können.

Mithilfe eines 13-blättigen Propellers konnten die Dyson-Spezialisten die Geräusche im Motor auf eine Frequenz erhöhen, die das menschliche Gehör nicht wahrnimmt. Der Dyson Supersonic verfügt über vier Wärmestufen, drei Luftstromstufen und eine Kalttaste zum Fixieren des Stylings. Um den Luftstrom weiter zu modifizieren und verschiedene Stylingvarianten zu ermöglichen, gehören neben der Styling Düse auch zwei weitere magnetische Aufsätze zum Lieferumfang.

Die Aufsätze selbst werden nicht heiß. Dank Hitzeschutztechnologie wird die heiße Luft beidseitig von kalter Luft umschlossen, weshalb die Oberfläche der Aufsätze angenehm kühl bleibt.

Auf das Gerät gibt es zwei Jahre Garantie auf Teile und Herstellung. Der Dyson Supersonic Haartrockner ist für 399 Euro UVP erhältlich. Als Retailpartner wurde die Parfümerie Douglas ins Boot geholt, so ist das Gerät etwa auch in den Filialen Wien/Kärntnerstraße 26 und Linz/Landstraße 45 erhältlich.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
23.01.2019

Der Brexit wirft auch in der Elektrobranche seine Schatten voraus. Nachdem Panasonic seinen Europa-Hauptsitz bereits im Vorjahr in die Niederlande übersiedelte, folgen nun auch Sony und Dyson. ...

Dyson hat geklagt, und gewonnen.
Hausgeräte
23.01.2019

Künftig dürfen Staubsauger auch ohne Energielabel angeboten werden. Dyson hatte eine entsprechende Klage gewonnen ( ...

Peter Pollak nimmt bei Dyson den Hut und wird sich neuen Aufgaben widmen.
Hausgeräte
11.12.2018

Peter Pollak, Geschäftsführer der Dyson Austria GmbH, verlässt das Unternehmen zum Ende des Jahres. Martyn Davies, Managing Director CEE & Nordics bei Dyson, übernimmt kommissarisch seine ...

Jeden Tag inhalieren wir bis zu 9.000 Liter Luft. Wir leben in einer Zeit der „Indoor-Generation“ und atmen mehr Schadstoffe im Haus ein, da wir bis zu 90 Prozent unserer Zeit in geschlossenen Räumen verbringen.
Hausgeräte
19.11.2018

Der neue Dyson Pure Hot+Cool Luftreiniger kommt mit einer Wärmefunktion für den Winter und einem kühlen Luftstrom im Sommer. Die Luftreinigung funktioniert natürlich zu allen Jahreszeiten.

2021 soll es kommen, das erste Elektroauto aus dem Hause Dyson.
E-Technik
23.10.2018

Dyson will in Singapur das bereits angekündigte Elektroauto produzieren. Das gab das Unternehmen heute, Dienstag, bekannt. Auf den Markt soll das E-Car 2021 kommen.

Werbung