Direkt zum Inhalt

DVB-T in HD? Heute startet die ORS ihren DVB-T2-Pilotversuch

12.04.2010

DVB-T gibt’s bald auch in HD. Mit heutigem Datum startet die ORS den einjährigen technischen Pilotversuch in Sachen DVB-T2. Im Rahmen der Fußball WM im Juni und Juli wird die nächste terrestrische TV-Generation am Sender Kahlenberg (Wien) auf UHF-Kanal 65 getestet.

„Neue TV-Technologien werden getestet, die Fußball WM wird in High-Definition gesendet und die Weiterentwicklung von DVB-T wird vorangetrieben. Unser Ziel ist es, die Nachfrage der Konsumenten nach der nächsten TV-Generation zu stillen“, so der technische ORS-Geschäftsführer Norbert Grill.

 

Mit dem DVB-T2 Signal werden High-Definition- (HD) und Standard-Definition- (SD) TV-Programme von ORF 1 HD und ORF 2 HD sowie das Radioprogramm von Ö1 übertragen. Weitere private TV-Programme sollen ab Herbst zu den Testversuchen dazu stoßen. Bis zur Fußball-WM wird die ORS zahlreiche Messfahrten in Wien durchführen sowie die unterschiedlichsten Parameter (Signalstärke, Bild- und Tonqualität) testen und die dabei erzielte Versorgung messen.

 

DVB-T2 ermöglicht grundsätzlich eine wesentlich höhere Übertragungs- und Bildqualität bei mehr Programmauswahl und einer verbesserten Empfangbarkeit. Die Attraktivität des Antennenfernsehens soll dadurch deutlich erhöht, und neue Zielgruppen für hochauflösendes TV erschlossen werden. Konsumenten benötigen zur Verwendung von DVB-T2 übrigens einen Decoder.

 

Damit’s später dann auch Österreichweit mit der TV-Zukunft klappt, kommt eine weitere wichtige Voraussetzung hinzu: „Der zusätzliche TV-Nutzen wird die TV-Gewohnheiten verändern. Um diese TV-Zukunft auf Basis der nächsten Generation von digitalem Antennenfernsehen weiterzuentwickeln, darf die Digitale Dividende nicht zur Gänze dem Mobilfunk zugesprochen werden. Denn ohne die – teilweise – Nutzung der freiwerdenden Rundfunkfrequenzen wird die TV-Zukunft in Österreich nicht stattfinden“, ergänzt ORS-Chef Michael Wagenhofer.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Gernot Kulis, hier beim Ö3-Weihnachtswunder 2015. Jeder Dritte in Österreich hört täglich Ö3.
Multimedia
28.07.2017

Zuwachs für Ö3 bei allen Kennwerten in allen Altersgruppen, ORF-Regionalradios wieder regionale Nummer eins in ihrer Zielgruppe, Reichweitenzuwachs für Ö1, treue FM4-Community.

Hersteller, Rundfunkanstalten und Infrastrukturbetreiber bilden die neue „TV Plattform Österreich“: hier soll es Raum zum Austausch über Veränderung im TV-Verhalten geben.
Multimedia
18.07.2017

Die TV Plattform Österreich im FEEI vertritt die Interessen namhafter Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Rundfunkanstalten, Infrastrukturbetreibern und Content-Providern.

Screenshot von www.sky.at: Ab der Saison 2018/19 bis einschließlich 2020/21 werden alle Spiele der Königsklasse exklusiv im Pay-TV oder als Streaming-Angebot angeboten.
Multimedia
14.06.2017

Zum ersten Mal in der Geschichte der UEFA Champions League in Deutschland und Österreich werden ab der Saison 2018/19 bis einschließlich 2020/21 alle Spiele der Königsklasse exklusiv im Pay-TV ...

DAB+ erweitere die Mediengattung Radio um weitere attraktive Möglichkeiten und Programm für die Zukunft, so Wolfgang Struber, Verein Digitalradio Österreich, anlässlich des Fachtags Digitalradio 2017.
Multimedia
29.03.2017

Vier MUX-Sendenetzbetreiber präsentierten am Fachtag Digitalradio ihre Konzepte: Die Hörfunkbranche zeigt hohes Interesse am neuen Hörfunkstandard DAB+.

v.l.n.r.: Bengt Jonsson, SVP Sales and Marketing, Irdeto; Michael Wagenhofer, ORS Geschäftsführer; Doug Lowther, CEO, Irdeto und Norbert Grill, ORS Geschäftsführer bei der Vertragsunterzeichnung
Multimedia
14.09.2016

Irdeto und die ORS haben vor kurzen einen neuen 10-Jahresvertrag unterzeichnet. Darin enthalten ist der Umstieg von Irdeto Conditional Access auf Irdeto Cloaked CA basierende Software.

Werbung