Direkt zum Inhalt

DVB-Lizenzen vergeben: Media Broadcast erhielt – erwartungsgemäß - den Zuschlag

29.02.2008

Österreichs Medienbehörde KommAustria hat sich für das Konsortium aus der Firma Media Broadcast, Tochter der französischen Telefusion de France (TdF), und den beiden Mobilfunkern One und 3 entschieden.

Im Rennen um die Lizenz war zuletzt nur noch das Konsortium "Mobile TV", bestehend aus den Medienhäusern Styria Medien AG, Moser Holding, dem Verlag der Vorarlberger Nachrichten, der deutschen Radio- und Verlagsgruppe Oschmann, dem Rechtsanwalt Michael Krüger, dem früheren ATV-Geschäftsführer Tillmann Fuchs und der Mobilkom, die erst kürzlich bei Mobile TV aufgesprungen war.

Nun wird allgemein davon ausgegangen, dass das unterlegene Konsortium Berufung einlegen und den Instanzenzug antreten wird. Ob Handy-TV via DVB-H dennoch, wie angepeilt, rechtzeitig zur Fußball-EM im Juni starten kann, ist unklar. Die ORF-Sendetochter ORS und Telekom Austria waren schon Ende Jänner vom Bewerbungsverfahren ausgeschlossen worden.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Telekom
31.07.2008

Damit würde auch Vodafone-Chef Joussen Recht behalten, der schon im Mai das Aus fürs mobile Abo-Fernsehen am Handy prognostizierte. Erst Anfang Juni hatte das Konsortium in vier Großstädten seinen ...

Telekom
07.04.2008

Kern der Vereinbarung ist die Kooperation der beiden Mediendienstleister bei Aufbau und Betrieb des bundesweiten DVB-H-Sendernetzes. Ziel ist es, alle Spielstädte der EURO 2008 von Beginn an mit ...

Branche
21.03.2008

Bei Tagen der offenen Tür (28. und 29. März) können sich Interessierte informieren.

Telekom
15.03.2008

Gegenüber der Austria Presse Agentur (APA) kündigte man eine offizielle Berufung an. Die KommAustria hatte vor zwei Wochen der US-amerikanischen Texas Pacific Group - oder besser gesagt: ihrer ...

Telekom
01.02.2008

In einer Aussendung heißt es, dass die ORS diesem Wunsch nachkommen und in der Nacht auf 1. Februar das DVB-H Signal am Sender im Wiener Arsenal einstellen werde.

Werbung