Direkt zum Inhalt

Do swidanja: Media Markt nimmt in Russland den Hut

13.08.2018

Media Markt verabschiedet sich vom Geschäft in Russland. Elektroriese M.video wird alle Filialen übernehmen.

In Moskau wird es keine Media Markt-Filiale mehr geben.

Im Schoß von Mütterchen Russland konnte Media-Saturn nie richtig Tritt fassen. Das Geschäft läuft defizitier, der Marktanteil liegt bei mageren 3 Prozent. Darum wurden schon länger Pläne gewälzt, das Russlandgeschäft an Marktführer M.video abzustoßen. Nun gab das Kartellamt grünes Licht. Der Verkauf bedeute keine Einschränkung der Konkurrenz. M.video übernimmt alle 46 russischen Media Markt-Filialen.

Autor/in:
Alexander Zechmeister
Werbung

Weiterführende Themen

Vorstandschef Berhard Düttmann macht jetzt ernst: der Umbau bei Media-Saturn beginnt.
Branche
05.08.2020

Die Media-Saturn-Mutter plant einen radikalen Kahlschlag. Bis zu 3.500 Jobs könnten wegfallen und Filialen geschlossen werden teilte Ceconomy mit. Davon betroffen wäre vor allem das „europäische ...

Bei Saturn gehen die Lichter aus ...
Branche
13.07.2020

Es steht eine halbe Apokalypse bevor – zumindest in der Welt von Media Saturn: Mit 1. Oktober verschwindet die Marke „Saturn“ und alle Filialen treten nur noch unter dem Namen Media Markt auf. Den ...

Die Filiale in Parndorf soll noch heuer öffnen.
Branche
26.06.2020

Noch in diesem Jahr wird der rote Elektroriese seine Filiale im Parndorfer Shoppingpark PADO eröffnen. Schon jetzt wird online nach Mitarbeitern gesucht.

Media-Saturn-Mutter Ceconomy beantragt Staatshilfe.
Branche
29.03.2020

Media-Markt-Saturn schickt nicht nur ...

Hat Media-Saturn wieder verlassen: Jennifer DiMotta
Branche
10.03.2020

Bereits nach nur wenigen Monaten verlässt Marketingchefin Jennifer DiMotta die Media-Markt Saturn Retail Group schon wieder.

Werbung