Direkt zum Inhalt

DiTech stockt mal wieder auf: Jetzt werden die Mitarbeiter gleich im Dutzend gesucht

11.04.2008

Der Expansionskurs wird offenbar fortgesetzt. Ausgeschrieben sind Positionen in Vertrieb, Technik, Lager/Logistik, Grafik und Qualitäts-Management.

Im Laufe seiner neunjährigen Firmengeschichte mauserte sich DiTech vom kleinen Dienstleistungs-Betrieb zum größten Computer-Fachmarkt Österreichs. Als expandierendes Unternehmen ist man laufend auf der Suche nach engagierten neuen Mitarbeitern. Schließlich bearbeitet der Händler und Produzent so gut wie alle Aufträge und Entwicklungen hausintern.

Die aktuell ausgeschriebenen Positionen (die detaillierten Ausschreibungen finden sich auf der DiTech-Homepage ):

• Lehre EDV-Kaufmann/-frau für Wien
• Assembling von PC Systemen für Wien
• Lehre Informationstechnolog(e)in - Technik für Wien
• Qualitätsmanager(in) für Wien
• Service-Techniker(in) Teilzeit für Klagenfurt
• Techniker(in) - Produktion von PCs für Wien
• Techniker(in) - Server-Produktion für Wien
• Technische(r) Angestellte(r) für RMA für Wien
• Lagerlogistiker(in) für Wien
• Lehre Lagerlogistiker(in) für Wien
• Junior-Grafiker für Wien

Wer aus dem Vollen (Arbeitsmarkt) schöpfen möchte, wirft einen Blick in die B2B-Kleinanzeigen von Elektrojournal Online. Dort finden sich aktuell mehr als 50 Branchen-Jobangebote der letzten zwei Wochen.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Friedrich Sobol (1. v.l.), Vorstand ElectronicPartner, begrüßt mit Nicole Jungkamp (3. v.l.) und Mark Kappes (2. v.l., beide Personalentwicklung) die neuen Auszubildenden.
Branche
23.08.2017

Ausbildung hat bei ElectronicPartner langjährige Tradition.

IT-Experten werden in Österreich händeringend gesucht – die Agenda Austria analysiert: das heimische Bildungssystem müsste in digitaler Hinsicht verbessert werden.
Branche
01.08.2017

Die Agenda Austria hat analysiert, dass das österreichische Bildungssystem in digitalen Angelegenheiten bald Europas Schlusslicht bilden könnte.

Bechtle übernimmt Ulbel & Freidorfer (v.l.n.r.): Otmar Freidorfer und Martin Klock, GF Ulbel & Freidorfer GmbH, mit Robert Absenger, GF Bechtle IT-Systemhaus Österreich
Branche
16.05.2017

Das Grazer Unternehmen Ulbel & Freidorfer wird Teil des Bechtle IT-Systemhauses Österreich.

Bei E-Control wurde Franz Rudinger die Leitung der IT-Abteilung übertragen.
E-Technik
20.01.2017

Der 43-jährige Informatiker Franz Rudinger hat mit Jänner die Leitung der IT-Abteilung des Energieregulators E-Control von Ota Vales übernommen, der in Pension ging.

Rund 73.000 Besucher verzeichnete die electronica 2016 (8. bis 11. November 2016).
E-Technik
14.11.2016

Unter dem Motto Vernetzte Welten – Aber sicher! fand von 8. bis 11. November die Elektronikfachmesse electronica in München statt. 2.913 Unternehmen aus über 50 Ländern zeigten dazu passend ihre ...

Werbung