Direkt zum Inhalt

DiTech mit Appetit auf den Cosmos-Kuchen: auf Expansion-Kurs Richtung 100 Mio. Euro Umsatz

24.03.2010

DiTech wächst und wächst. 2009 machte das Unternehmen rund 74 Millionen Euro Umsatz. Das sind um zehn Millionen mehr als 2008. Für dieses Jahr wird die 100 Millionen-Marke angepeilt. Um dieses Ziel auch zu erreichen, möchte man sich ein saftiges Stück vom Cosmos-Kuchen schnappen.

 
Zwölf DiTech-Standorte gibt’s bereits. Und morgen (Donnerstag) eröffnet schon der nächste im Salzburger Fachmarktzentrum Neue Mitte Lehen. Unter demselben Dach wird sich übrigens auch ein Electronic4You-Shop befinden. Drei weitere DiTech-Eröffnungen in Wien wurden bereits fixiert. Am 6. Mai öffnet in der Lugner City ein neuer Fachmarkt seine Pforten, am 10. Juni im EKZ Simmering und der dritte Standort wird Anfang Juli folgen.

 

Cosmos-Kunden für DiTech begeistern

 

In der Lugner City und im EKZ Simmering waren Cosmos-Märkte eingemietet. Zufall? Man gehe zum Teil schon auf die Cosmos-Standorte, nicht aber auf die gleichen Flächen. Denn die seien ungeeignet.

Cosmos habe den größten Teil seines Computer-Umsatzes in der Bundeshauptstadt gemacht. Kein Wunder also, dass sich DiTech mit den neuen Filialen ein besonders saftiges Stück erwartet. „Wir haben hier in Ostösterreich einen besonders hohen Bekanntheitsgrad weil wir hier seit elf Jahren aktiv sind. Die österreichweite Expansion war ganz wichtig, nun gilt es aber das volle Potenzial des Wiener Marktes auszuschöpfen. Man muss bedenken, dass Cosmos in Wien mit zehn Filialen sehr stark war und nun weggefallen ist. Es ist unser klares Ziel, ehemalige Cosmos-Kunden für DiTech zu begeistern“, sagt DiTech-Chef Damian Izdebski. So soll der Umsatz 2010 über 100 Millionen Euro betragen.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Multimedia
19.02.2015

DiTech-Gründer Damian Izdebski startet mit Techbold Hardware Services ein neues Unternehmen. Er bietet Konsumenten Services und Reparaturen ihrer IT an.

Branche
03.02.2015

Electronic4You musste im letzten Geschäftsjahr einen Umsatzrückgang von 15 Prozent verdauen. Vor allem das Großhandelsgeschäft verlor. Jetzt soll es wieder aufwärts gehen.

Multimedia
27.01.2015

Im April 2014 waren Damian Izdebski und seine Frau Aleksandra mit ihrer IT-Handelsfirma DiTech in Konkurs geschlittert, mittlerweile sind aber beide wieder voll im Rennen. Aleksandra Izdebski ist ...

Branche
28.08.2014

Ab Montag ist DiTech wieder am Markt. Die in die Insolvenz geschlitterte Elektronikhandelskette nimmt am Montag, dem 1. September nach einer Neugründung durch die Mutterfirma e-tec ihre ...

Branche
08.08.2014

Mitte Oktober eröffnet Philipp Majdic den ersten österreichischen Samsung-Shop am neuen Wiener Hauptbahnhof. Auf insgesamt 200 Quadratmetern wird sich dort künftig alles exklusiv um die Produkte ...

Werbung