Direkt zum Inhalt

Dietzel Univolt: Zuwachs in der Geschäftsleitung

14.06.2019

Seit mehr als 20 Jahren ist Oliver Ferner-Prantner bei Dietzel Univolt tätig und hat als Leiter des Inlandsverkaufs sowohl im Wiener Unternehmen selbst als auch in der gesamten Branche viel bewegt. Nun erweitert sich sein Verantwortungsbereich.

GF Michael Pöcksteiner (re.) gratuliert Oliver Ferner-Prantner zu seiner neuen Funktion bei Dietzel Univolt.

Als „OFP“ ist Ferner-Prantner branchenweit bekannt. Mindestens ebenso bekannt ist er für sein scharfsinniges Branchen-Knowhow, das er durch einen sehr engen Dialog mit seinen Kunden und eine genaue Marktbeobachtung ständig up-to-date hält. Damit gelingt es ihm bzw. Dietzel immer wieder, den Elektrikern und Anwendern auf den Baustellen die bestmöglichsten Produkte zu bieten.

Mit diesen Eigenschaften hat er die Entwicklungen im eigenen Unternehmen vorangetrieben, Mitbewerber auf Trab gehalten und die Stellung von Dietzel als österreichischen Marktführer im Bereich des Elektroinstallationsmaterials erfolgreich zementiert.

Im Rahmen einer internen Feier wurde er nun von der Geschäftsführung sowie den Eigentümern des Unternehmens zum Leiter des weltweiten Gesamt-Vertriebs inklusive Marketing und Produktmanagement und zum Mitglied der Geschäftsleitung ernannt – eine Herausforderung, die er natürlich gerne annimmt.

Besonderen Wert legt er dabei auf eine weitere Verbesserung der Prozess-Strukturen innerhalb des Unternehmens, um besonders flexibel auf die Anforderungen von Kunden aus aller Welt reagieren zu können. „Wir müssen die Potenziale nutzen, die uns schnelle Kommunikation und neue Technologien bieten“, so Ferner-Prantner. „Dietzel ist ein international vernetztes Unternehmen mit mehreren Produktionsstätten und Vertriebstöchtern, die alle in Zukunft noch enger als bisher zusammenarbeiten werden. Ich habe an all diesen Standorten ein exzellentes Team und freue mich darauf, gemeinsam mit meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unseren weltweiten Vertrieb noch effizienter und erfolgreicher zu gestalten.“

Übrigens: Dass die feierliche Einführung in seine neue Funktion nur einen Tag vor seinem 50. Geburtstag stattfand, war dabei sicherlich kein Zufall sondern ein Grund mehr ihm von Herzen alles Gute zu wünschen.

Werbung

Weiterführende Themen

Thomas Baumann
Branche
16.08.2019

Thomas Baumann übernimmt mit 19. August 2019 die Leitung des Vertriebs der Kooperation Deutschland. Somit verantwortet er den Gesamtvertrieb des Kanals Fachhandel der Verbundgruppe und berichtet ...

Geschäftsführerwechsel im Miele Werk Bürmoos. Manfred Neuhauser (li.) übergibt an Hendrik Wermers.
Hausgeräte
25.06.2019

Unter Hendrik Wermers, der die Geschäftsführung mit 1. Juni 2019 übernommen hat, nimmt der Standort Kurs auf eine starke Wachstumsstrategie, die in den letzten zwei Jahren entwickelt wurde.

Verleihung des Österreichischen Umweltzeichens durch Nachhaltigkeitsministerin Maria Patek: Andreas Wanzenböck, Peter Steigenberger, Maria Patek, Oliver Ferner-Prantner und Ernst Pöcksteiner (v.l.n.r.).
E-Technik
13.06.2019

Mit Beginn dieses Jahres wurde die Umweltzeichen-Richtlinie UZ41 (Bauprodukte aus Kunststoff) um zahlreiche Produktgruppen erweitert. Die halogenfreien Elektrorohre von Dietzel sind jetzt die ...

Heimo Molterer wird künftig auch Haier in Österreich vermarkten.
Hausgeräte
04.06.2019

Aufmerksame Elektrojournal-Leser werden den Spoiler wahrscheinlich schon im Haier-Bericht in der Mai-Ausgabe entdeckt haben, jetzt ist’s quasi auch offiziell: Branchen-Urgestein Heimo ...

Dieter Skopik ist neuer Vertriebsleiter für den Küchen- und Möbelfachhandel bei Whirlpool Österreich.
Hausgeräte
04.06.2019

Dieter Skopik zeichnet seit 1. Juni 2019 für die Vertriebsleitung Küchen- und Möbelfachhandel bei Whirlpool Österreich verantwortlich. Er folgt damit auf Carsten Struwe, der eine neue Aufgabe im ...

Werbung