Direkt zum Inhalt
Verleihung des Österreichischen Umweltzeichens durch Nachhaltigkeitsministerin Maria Patek: Andreas Wanzenböck, Peter Steigenberger, Maria Patek, Oliver Ferner-Prantner und Ernst Pöcksteiner (v.l.n.r.).

Dietzel legt vor: Elektrorohre mit dem österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnet

13.06.2019

Mit Beginn dieses Jahres wurde die Umweltzeichen-Richtlinie UZ41 (Bauprodukte aus Kunststoff) um zahlreiche Produktgruppen erweitert. Die halogenfreien Elektrorohre von Dietzel sind jetzt die ersten, die das Umweltzeichen in dieser Produktgruppe führen.

Mit dem österreichischen Umweltzeichen können Produkte und Dienstleistungen ausgezeichnet werden, die alle in der relevanten Richtlinie enthaltenen Kriterien erfüllen. Die Umweltzeichen-Richtlinien sind anbieterunabhängig und betrachten den gesamten Lebenszyklus eines Produkts oder einer Dienstleistung hinsichtlich der Umweltauswirkungen. Die entsprechende Überprüfung wird von unabhängigen Gutachtern durchgeführt.

Zu Beginn dieses Jahres wurde die ehemalige Richtlinie „Kanalrohre aus Kunststoff“ UZ41 erweitert, nun können auch halogenfreie „Bauprodukte aus Kunststoff, die im Hoch- und Tiefbau eingesetzt werden“ ausgezeichnet werden. Halogenfreie Produkte enthalten keine Weichmacher, keine Schwermetall-Stabilisatoren und keine halogenierten Flammschutzmittel. Im Brandfall entstehen weder ätzende noch umwelt- und gesundheitsschädliche Verbrennungsprodukte und korrosive Gase, die zur Gefahr für elektrische Bauteile und Tragwerke werden können. Bei Bauwerken mit erhöhtem Risiko für Mensch und Substanz sind halogenfreie Materialien daher jetzt schon Standard.

Halogenfreie Elektroinstallation

Sowohl das Beschaffungsprogramm der Stadt Wien (ÖkoKauf Wien) als auch der Nationale Aktionsplan für eine nachhaltige öffentliche Beschaffung des Bundes (naBe) sehen halogenfreie Elektroinstallation bereits verpflichtend vor, die standardisierte Leistungsbeschreibung Haustechnik (StLB-HT) des Wirtschaftsministerium enthält halogenfreie Produkte ebenfalls als Standardtext.

Auch die klima:aktiv Gebäudebewertung und das TQB-Gebäudezertifikat der Österreichischen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (ÖGNB) vergeben zusätzliche Zertifizierungspunkte für die Verwendung von halogenfreien Elektroinstallationsmaterialien. Produkte, die mit dem Österreichischen Umweltzeichen für Bauprodukte aus Kunststoff ausgezeichnet sind, erhalten darüber hinaus noch zusätzliche Punkte.

Umweltzeichen für Dietzel

Als erstem Hersteller von Elektroinstallationsmaterial wurde Dietzel das Österreischische Umweltzeichen für biegsame Elektrorohre HFX und HFXP Turbo und HFXP X sowie starre Rohre HFIR und HFIRM Turbo, HFPR, HFPR Turbo und HFPRM Turbo verliehen. „Als österreichischem Familienunternehmen ist uns die Nachhaltigkeit unserer Produkte ein Anliegen“, so Oliver Ferner-Prantner, Vertriebs- und Marketingleiter von Dietzel.

„Mit der Verleihung des Umweltzeichens fühlen wir uns auf unserem Weg bestätigt. Damit ist uns der Nachweis gelungen, dass unsere Produkte alle Anforderungen an modernes, ökologisches Bauen erfüllen. Wir sind stolz, als erste diese Auszeichnung führen zu dürfen.“

Werbung

Weiterführende Themen

„Ich bin stolz, ein Teil dieser Aktion gewesen zu sein.“ Oliver Ferner-Prantner verneigt sich vor allen Spendern und seinem Dietzel-Team, das mit seinem Einsatz zu diesem Ergebnis beigetragen hat.
E-Technik
18.03.2019

Power-Days ohne Dietzel-Standparty wären keine echten Power-Days – und eine Dietzel-Standparty ohne karitativen Hintergedanken ohnehin undenkbar.

Von Verbrauchern ausgezeichnet: der neue Bauknecht-Backofen mit Total Steam-Technologie.
Hausgeräte
22.01.2019

Erfreuliche Nachrichten für Bauknecht: Im Rahmen des Konsumentenpreises „KüchenInnovation des Jahres 2019“ wurden die Backöfen mit Total Steam-Technologie in den Bereichen „Funktionalität, ...

Hausgeräte
10.12.2018

Der WMF Ambient Sekt- & Weinkühler ist in der Kategorie „Küche & Haushalt“ mit dem "ICONIC Award 2019: Innovative Interior" ausgezeichnet worden. Der Preis wird vom Rat für Formgebung ...

Erfolgreiches und beliebtes Verkaufsteam. Nico Walchensteiner, Mario Ring, Nuo Krasniqi, Walter Sabitzer, Sami Hitaj, Andreas Moser (v.li.n.re.).
Branche
03.12.2018

Bereits zum zweiten Mal wurde Expert Sabitzer von den St. Veiter-WOCHE-Lesern zu ihrem Lieblingsshop gewählt. Insgesamt wurden bei allen teilnehmenden Geschäften im Bezirk St. Veit rund 4.000 ...

Landeshauptmann-Stv. Michael Strugl übergibt die Auszeichnung an Friedrich Werdecker.
Branche
29.11.2018

Ausgezeichnet! Die Elektroland GmbH aus Mattighofen ist Oberösterreichs innovativster TOP-Handelsbetrieb. Geschäftsführer Friedrich Werdecker durfte den Preis dafür kürzlich bei der TOP- ...

Werbung