Direkt zum Inhalt

Diesmal hat es sich der VKI verscherzt – Krejcik: „Protest-Maßnahmen eingeleitet“

25.11.2011

Bundesgremial-Obmann Wolfgang Krejcik ersucht Händler und Lieferanten um Unterstützungs-Erklärungen. Es geht um jene Causa, die schon Conrad-Marketing/Vertriebsleiter Thomas Schöfmann auf die Palme gebracht hat: Aktuell werden Preis-Unterschiede zwischen Österreich und Deutschland bekrittelt, Konsumenten sogar zum Einkaufen ins Nachbar-Land geschickt.

Die Dezember-Ausgabe des Konsument kritisiert Preis-Unterschiede, die beim Kauf ein- und desselben Produkts zwischen Conrad Deutschland und Conrad Österreich bestehen. In Wahrheit wären Produkte wie ein beispielhaft aufgeführter Color Laserjet-Drucker von HP in Österreich billiger – rechnet das Bundesgremium vor. Ohne Mehrwert-Steuer, Reprographie- (5,02 Prozent), Verpackungs- (0,5 Prozent) und Elektroschrott-Abgabe (1 Prozent) käme der Drucker auf einen Verkaufspreis von 140,04 anstatt 179 Euro. Die Mehrwert-Steuer ist in Deutschland um einen Prozentpunkt niedriger, die übrigen genannten Abgaben gibt’s nur in Österreich.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Zur Fußball WM streamt die simpliTV-Socke auf Smartphone und Tablet...bis Februar 2017 wurden auch die Kundendaten "gestreamt"
Multimedia
30.05.2018

Das Oberlandesgericht Wien hat einer VKI-Klage stattgegeben, wonach simpliTV seine Kundendaten nicht mehr für Werbezwecke weitergeben darf. Bis Februar 2017 war dieses nämlich laut der simpliTV- ...

VKI-Test („Konsument“ in der Ausgabe 1/2018): Jura J6 ist Testsieger
Hausgeräte
14.12.2017

Mit der Gesamtnote „Gut“ setzte sich die J6 von Jura gegen elf weitere getestete Kaffeevollautomaten durch.

Online-Shopping ist nicht immer günstiger. Auch wenn das einige Konsumenten glauben.
Branche
27.09.2017

Ein aktueller AK Preisvergleich im Netz und im Geschäft bei drei Elektrogroßmärkten zeigt, dass  ...

Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) berät am 15. März 2017, dem Weltverbrauchertag – persönlich wie telefonisch – kostenlos.
Branche
14.03.2017

Expertinnen und Experten des Vereins für Konsumenteninformation (VKI) geben am 15. März 2017 anlässlich des Weltverbrauchertages persönlich und telefonisch Auskunft – und das kostenlos.

Jean-Brice Piquet-Gauthier: „Die Angebote von easy green energy sind nicht nur für diese VKI-Aktion langfristig und nachhaltig konzipiert.“
E-Technik
24.01.2017

Im Rahmen der VKI-Aktion Energiekosten-Stop stellte sich easy green energy als Bestbieter heraus. 131 Euro ist die durchschnittliche Ersparnis pro Jahr mit dem Umweltzeichen-Strom.

Werbung