Direkt zum Inhalt

Die WKÖ setzt die Sonnensegel: Wiens größte PV-Anlage als klares Bekenntnis zur PV-Zukunft

25.06.2009

Gestern ging die Anlage mit Signalfunktion in Betrieb.

Österreich hinkt im Photovoltaik-Bereich vielen anderen Ländern hinterher. Jetzt setzt die WKÖ ein klares Signal: Im Zuge des Umbaus des Haus der Wirtschaft, wurde auch Wiens größte Photovoltaikanlage installiert und in Betrieb genommen. "Diese ist ein sichtbares Zeichen für Klimaschutz und ein Bekenntnis für erneuerbare Energien", sagt WKÖ-Präsident Christoph Leitl.

Die an der Süd-Ost-Fassade errichtete rund 450 Quadratmeter Anlage produziert rund 34.000 Kilowattstunden Strom. Die WKÖ deckt damit nahezu zur Gänze den Mehrbedarf an Energie, der durch die Neuerrichtung des zwölften Stocks - einem Veranstaltungszentrum - gegeben ist.

Neben der Photovoltaik wurden noch andere energiesparende Maßnahmen wie die thermische Sanierung der 16.500 Quadratmeter großen Fassade und die Erneuerung von 1.800 Fenstern gesetzt. "In Summe ergeben all diese Maßnahmen Einsparungen bei den Energiekosten von rund 25 Prozent im Jahr", so Leitl.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

E-Technik
01.10.2020

Nach dem gelungenen Auftakt der ersten Kooperationsveranstaltung zwischen der Technologieplattform Photovoltaik (TPPV) und dem Bundesverband Photovoltaic Austria (PVA) gibt’s heuer eine ...

Der Gesetzesentwurf sieht einen Mix aus Einmal-Zuschüssen (Investitionsförderung) und Marktprämien für neue Projekte vor, um die gesamte Anwendungspalette der PV vollständig zu nutzen.
E-Technik
16.09.2020

Nach arbeitsreichen Monaten wurde nun der Entwurf des Erneuerbaren Ausbau Gesetzes von Bundesministerin Leonore Gewessler und Staatssekretär Magnus Brunner präsentiert. Der Entwurf ist das bisher ...

E-Technik
14.07.2020

Im vergangenen Jahr verzeichnete die Photovoltaik-Branche ein Zubauplus von 33 Prozent verzeichnet. Das macht insgesamt 247 Megawatt Sonnenstrom.

E-Technik
13.07.2020

Für die Installation von Photovoltaikmodulen braucht es große Flächen, wenn man die Energie als Primärenergie nutzen möchte. Derartige Flächen gäbe es im Bereich des hochrangigen Straßennetzes. ...

Egal, ob Ziegel- oder Flachdächer, Freifeld, Zäune, Carports oder Terrassenüberdachungen – Elektriker und Monteure konnten sich bei dem Montage-Workshop, den Suntastic.Solar am 25. und 26. Mai abhielt, zu jeder erdenklichen Montage-Lösung für Photovoltaik auf den neuesten Stand bringen.
E-Technik
01.07.2020

Wie schon 2018 war auch der heurige Montage-Workshop, der letzte Woche am 25. und 26. Juni stattfand, ein großer Erfolg. Rund 120 Elektriker und Monteure nutzten die Gelegenheit, sich an den ...

Werbung