Direkt zum Inhalt

Die richtige Mischung: Multichannel-Händler haben die Nase vorn

10.03.2010

Die 130 größten deutschen Einzelhändler generieren acht Prozent ihres Umsatzes aus dem Online-Geschäft. Hier schlummere noch weiteres Potenzial. Online-Marketing lohne sich für alle Händler, ob mit oder ohne Webshop. Das besagt eine deutsche Studie der Unternehmensberatung McKinsey & Company.

Zwei von drei deutsche Verbraucher informieren sich im Internet, bevor sie sich zu einem Online- oder Offline-Kauf entscheiden. Dabei rücken auch Social Media wie Facebook, Twitter oder YouTube immer mehr in den Fokus. Der Pro-Kopf-Umsatz von Unternehmen, die in sozialen Netzwerken überdurchschnittlich aktiv sind und dort positive Resonanz erfahren, liege bis zu 75 Prozent über dem von Händlern, die diese Plattformen aus ihren Marketing-Aktivitäten ausblenden.

 

Kundenbindung

 

Auch Kundenbindung gelinge denjenigen Unternehmen am besten, die on- wie offline aktiv sind. So ergab die Analyse, dass Kunden, die ein Produkt bei einem Multichannel-Anbieter erworben haben, loyaler seien als die Kunden von klassischen Online-Händlern oder reinen stationären Händler.

 

"Multichannel-Händler übertragen die klassischen Strategien des stationären Handels auf das neue Medium und setzen auch im Netz auf die goldenen Weisheiten des Handels: Lage, Laden, Loyalität", sagt Klaus Behrenbeck, Leiter des europäischen Konsumgüter- und Handelssektors von McKinsey: "Auf den Faktor Lage bezogen heißt das zum Beispiel: Während offline eine 1A-Lage in der Innenstadt den Kundenverkehr garantiert, müssen Händler im Netz vor allem an den Stellen präsent sein, die hohe  Klickraten erwarten lassen: oben auf den Suchergebnislisten und in den einschlägigen Foren."

 

Versand-, Elektronik- und Bekleidungshändler zeigen übrigens die stärkste Internetpräsenz in Deutschland.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
03.03.2011

Neuer Mitbewerb aus den virtuellen Weiten des WWW für den heimischen Computer- und Elektronikhandel: Nach Deutschland, wagt sich der Schweizer Onlinehändler PCP.ch nun auch nach Österreich. In ...

Branche
14.09.2009

Überprüft wurden insgesamt 369 Websites aus 26 EU-Mitgliedstaaten sowie Norwegen und Island. Während massenhaft Seiten nicht dem Verbraucherschutz entsprachen, wie Elektrojournal Online bereits ...

Consumerelectronic
10.09.2009

Vernichtendes Ergebnis: Die Hälfte aller Anbieter fiel durch. Die mangelnde Vermarktungs-Qualität ist auch den Lieferanten ein Dorn im Auge.

Branche
02.09.2009

Ein Anteil, der sich seit 2003 vervierfacht hat. In der Beliebtheit bei Online-Käufern holen elektronische Geräte die "Bronzene"

Branche
11.11.2008

1,6 bis 1,7 Mrd. Euro macht der Weihnachtsumsatz aus. Heuer wird dieser Kuchen und damit jeder einzelne Kunde noch härter umkämpft.

Werbung